Swift gewinnt Tro-Bro Leon, Degenkolb Sechster

Eure-et-Loir: Heiduk muss Gelb am Schlusstag noch abgeben

16.05.2021  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Tour d'Eure-et-Loir (2.2), 3. Etappe:
Kim Heiduk hat am letzten Tag der Tour d'Eure-et-Loir sein zum Auftakt errungenes Gelbes Trikot noch abgeben müssen. Der 21-Jährige vom Team Lotto -Kern Haus kam auf der 3. Etappe über 193,5 Kilometer von Bonneval nach Chartres nicht über Rang 19 hinaus und wurde von Paul Penhoët (Equipe Continentale Groupama - FDJ) noch auf den zweiten Platz verdrängt. Der 21-jährige Franzose holte sich im Massensprint den Sieg vor seinem Landsmann Maxime Jarnet (V.C.Villefranche Beaujolais) und dem Briten Ben Turner (Trinity) und sicherte sich die Gesamtwertung mit sieben Sekunden Vorsprung auf Heiduk.

______________________________________________________________________

Trofeo Alcudia (1.1)
André Greipel (Israel Start-Up Nation) hat am letzten Tag der Mallorca Challenge seinen ersten Sieg seit dem Januar 2019 gefeiert. Der 38-jährige Hürther entschied die Trofeo Alcudia (1.1) für sich und ließ dabei nach 170 Kilometern mit Start und Ziel in Alcudia im Sprint den Norweger Alexander Kristoff (UAE - Team Emirates) und den Belgier Christophe Noppe (Arkéa - Samsic) hinter sich.

Greipel holte sich auf der Baleareninsel zudem seinen ersten Sieg im Trikot des Teams Israel Start-Up Nation, dem er sich zur Saison 2020 angeschlossen hatte.

Bei der Trofeo Alcudia bestimmte lange Zeit eine sechsköpfige Fluchtgruppe das Geschehen. Die Sprinterteams ließen auf welligem Terrain allerdings nichts anbrennen und fingen mit Rosskopf den letzten der Ausreißer bereits 20 Kilometer vor dem Ziel wieder ein. Danach führte die französische Cofidis-Equipe das Feld in Richtung Ziel am Hafen von Alcudia, wo sich Greipel als der stärkste Fahrer erwies.

______________________________________________________________________


Tro-Bro Leon (1.Pro)

: Connor Swift (Arkéa - Samsic) hat bei dem über Naturstraßen führenden bretonischen Eintagesrennen Tro-Bro Leon seinen zweiten Sieg als Profi bejubeln können. Der 25-jährige setzte sich über 207 Kilometer mit Start und Ziel in Lannilis aus einer fünfköpfigen Spitzengruppe heraus gegen die beiden Belgier Piet Allegaert (Cofidis) und Baptiste Planckaert (Intermarché - Wanty Gobert) durch.

Mit 26 Sekunden Rückstand sicherte sich der Oberurseler John Degenkolb (Lotto Soudal) im Sprint der Verfolger den sechsten Platz vor dem Belgier Oliver Naesen (AG2R Citroen) und Swifts niederländischem Teamkollegen Bram Welten.

______________________________________________________________________

Tour du Hongrie (2.1), 5. Etappe:
Edward Theuns (Trek - Segafredo) hat zum Abschluss der Ungarn-Rundfahrt seinen ersten Sieg seit rund zwei Jahren verbuchen können. Der 30-jährige Belgier setzte sich auf dem Rundkurs durch die Hauptstadt Budapest nach 92 Kilometern im Sprint gegen den Niederländer Olav Kooij (Jumbo - Visma) und den Belgier Timothy Dupont (Bingoal Pauwels) durch. Als bester deutscher Fahrer kam der Kölner Phil Bauhaus (Bahrain Victorious), der den Auftakt und die 3. Etappe für sich entscheiden konnte, auf dem abschließenden fünften Teilstück als Vierter ins Ziel.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es wie erwartet keine Veränderungen mehr. Der Australier Damien Howson (BikeExchange) verteidigte sein auf der gestrigen Königsetappe erobertes Gelbes Trikot und entschied die Rundfahrt mit 16 Sekunden Vorsprung auf den Belgier Ben Hermans (Israel Start-Up Nation) für sich. Rang drei ging an den Italiener Antonio Tiberi (Trek - Segafredo / +0:24).

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine