Tour d´Eure-et-Loir: Heiduk bleibt vorn

Ungarn: Howson holt auf Königsetappe das Gelbe Trikot

15.05.2021  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Tour d'Eure-et-Loir (2.2), 2. Etappe:
Auftaktsieger Kim Heiduk (Lotto - Kern Haus) hat am zweiten Tag der Tour d'Eure-et-Loir sein Gelbes Trikot verteidigt. Der 21-Jährige belegte nach 187,2 Kilometern zwischen Courville-sur-Eure und Dreux im Sprint einer 30-köpfigen Spitzengruppe den zwölften Platz und führt die Gesamtwertung nun mit je vier Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Paul Penhoët (Equipe Continentale Groupama - FDJ) und den Belgier Timo Kielich (Alpecin - Fenix Development) an.

Der Tagessieg ging an den US-Amerikaner Luke Lamperti (Trinity), der Kielich und Penhoëts Teamkollegen Hugo Page auf die Plätze verwies.

_____________________________________________________________________

Tour du Hongrie (2.1), 4. Etappe:
Damien Howson (Team BikeExchange) hat mit seinem Sieg auf der Königsetappe der Ungarn-Rundfahrt das Gelbe Trikot des Gesamtführenden übernommen. Der 28-jährige Australier setzte sich auf dem vierten Teilstück über 204 Kilometer von Balassagyarmat nach Gyöngyös-Kékesteto nach einer späten Attacke als Solist durch und feierte den fünften Erfolg seiner Profikarriere.

Mit neun Sekunden Rückstand sicherte sich der Belgier Ben Hermans (Israel Start-Up Nation) an der Bergankunft den zweiten Platz vor dem Italiener Antonio Tiberi (Trek - Segafredo / +0:15) und dem Kolumbianer Jhojan Garcia (Caja Rural), der bis wenige hundert Meter vor dem Ziel noch Spitzenreiter war. Fünfter wurde der Südafrikaner Stefan de Bod (Astana - Premier Tech / +0:32).

Vor der morgigen Schlussetappe, die auf einem flachen Rundkurs durch die Hauptstadt Budapest ausgetragen wird, liegt Howson im Gesamtklassement 16 Sekunden vor Hermans und 24 Sekunden vor Tiberi.

______________________________________________________________________

Trofeo Andratx (1.1)
Winner Anacona hat bei der Trofeo Andratx (1.1) den ersten Sieg im Trikot seiner Equipe Arkéa - Samsic gefeiert. Der 32-jährige Kolumbianer setzte sich am dritten Tag der Mallorca Challenge nach 161,3 Kilometern von Andratx zur Bergankunft am Mirador des Colomer vor dem Norweger Vegard Stake Laengen (UAE - Team Emirates) und dem Spanier Mikel Iturria (Euskaltel - Euskadi) durch.

Das Trio hatte sich am Puig Major, mit 881 Metern der höchste Berg auf Mallorca, von der Konkurrenz lösen können und den 3,2 Kilometer langen und sechs Prozent steilen Schlussanstieg mit rund einer Minute Vorsprung auf die Verfolger in Angriff genommen. Anacona verwies schließlich seine beiden Begleiter auf die Plätze und konnte den vierten Sieg seiner Profikarriere verbuchen.

Als bester deutscher Starter belegte der Augsburger Georg Zimmermann (Intermarché - Wanty Gobert) mit 1:39 Minuten den achten Platz.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine