Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nach Absage 2020

Norwegen-Rundfahrt will 2021 wieder durchstarten

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Norwegen-Rundfahrt will 2021 wieder durchstarten"
Aus finanziellen Gründen wurde die Norwegen-Rundfahrt 2020 abgesagt | Foto: Cor Vos

26.12.2019  |  (rsn) - Nach neun Jahren in Folge wird es 2020 keine Norwegen-Rundfahrt geben. Was radsport-news.com vor einem Monat schon berichtete, bestätigten nun die Organisatoren in einer Pressemeldung. In der abgelaufenen Saison führte das Rennen von Ende Mai bis Anfang Juni über sechs Etappen durch den Süden des Landes. Im Starterfeld waren gleich elf WorldTeams und das Rennen 2020 hätte zur neu geschaffenen ProSeries gehört.

Als Grund fürdie Absage wurden finanzielle Probleme genannt. "Das Rennen abzusagen war das einzig Richtige. Wir haben versucht, mit einer gesicherten Finanzierung eine reduzierte Austragung zu organisieren, aber das finanzielle Risiko ist zu groß", erklärte Roy Hegreberg, Tourmanager der Rundfahrt in einer Üressemitteilung. "Wir wollen uns jetzt zu 100 Prozent auf die Rundfahrt im Jahr 2021 konzentrieren um diese zu realisieren", fügte er an.

Anzeige

Selbst eine kürzere Version des Rennens war nicht möglich. Die gleichnamige Ladies Tour of Norway ist von der Absage nicht betroffen. Die Norwegen-Rundfahrt wurde im letzten Jahr erstmals von der Tour de Fjords AS organisiert. Innerhalb von neun Tagen trug diese die Tour of Norway, die Tour de Fjords und das Hammer-Series Rennen in Stavanger aus.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige