Schweizer wechselt zur Israel Cycling Academy

Schelling kehrt nach vier Jahren in die WorldTour zurück

Foto zu dem Text "Schelling kehrt nach vier Jahren in die WorldTour zurück"
Patrick Schelling (Vorarlberg-Santic) | Foto: Cor Vos

12.10.2019  |  (rsn) - Die im kommenden Jahr mit einer WorldTour ausgestattet Israel Cycling Academy ist weiter auf dem Transfermarkt aktiv und hat mit Patrick Schelling den vierten Neuzugang gemeldet. Der Schweizer fuhr in den vergangenen vier Jahren für das österreichische Team Vorarlberg und soll künftig in den Rundfahrten die beiden Klassementfahrer Daniel Martin und Ben Hermans unterstützen.

"Patrick ist ein kletterstarker Allrounder, der Dan und Ben eine große Hilfe sein wird, aber auch seine eigenen Chancen nutzen kann", wurde Team-Manager Kjell Carlstrom zitiert. Schelling konnte sich in diesem Jahr vor allem mit starken Auftritten bei der Tour de Suisse (11.) und der Österreich-Rundfahrt (9.) für höhere Aufgaben empfehlen. Denen kam er bereits einmal von 2013 bis 2015 beim Schweizer IAM-Team nach, das nach dem Rückzug des Sponsors aber vor vier Jahren aufgelöst wurde.

Schelling kam danach in Vorarlberg unter, wurde aber immer wieder durch Krankheit und Verletzungen auf dem Weg zurück in die WorldTour gestoppt. "Ich habe in den letzten Jahren immer mein Bestes gegeben, um zu einem ProTeam zurückzukehren. Leider war es nicht einfach, aber jetzt bin ich sehr froh, dass ich es nach vier langen Jahren harter Arbeit geschafft habe. “, kommentierte er seinen Wechsel zur Israel Cycling Academy, die zur Saison 2020 die WorldTour-Lizenz von Katusha übernehmen und damit im sechsten Jahr ihres Bestehens der ersten Radsport-Liga angehören wird.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)