Teamchef Adam "Wir wollen wieder um den Sieg im German Cycling Cup mitfahren"

Merkur Cycling Team: motiviert in die neue Saison

Foto zu dem Text "Merkur Cycling Team: motiviert in die neue Saison"
das "Merkur Cycling Team" im Trainingslager auf Mallorca | Foto: merkurcycling.de

07.04.2012  |  (Ra, FM) - Am kommenden Ostermontag steht beim Rad-Klassiker "Rund um Köln" für das "Merkur Cycling Team" der Auftakt zur neuen "Deutschen Meisterschaft Jedermann" der BDR auf dem Programm. Auch der "German Cycling Cup" (GCC) geht in eine neue Runde.

"Nach der erfolgreichen Wettkampf-Saison 2011 gehen wir motiviert an den Start", sagt Markus Adam, Teamchef und Geschäftsführer der Norderstedter Druckerei "Merkur Druck GmbH", die den Jedermann-Rennstall zusammen mit der Krankenkasse "BKK Mobil Oil" sponsort.

„Im vergangenen Jahr haben wir mit unserem neugegründeten Race-Team auf Anhieb sehr gute Erfolge einfahren können“, so Adam weiter: „Auf diese Leistungen wollen wir aufbauen, und wieder um den Sieg im German Cycling Cup mitfahren."

Der Auftakt beim "Škoda Velodom" in Köln ist eine wichtige Standort-Bestimmung für das Team, sowie für die Top-Fahrer Patrick Lichan und Daniel Knyss. Beide duellierten sich noch in der GCC der vergangenen Saison, und treten nun Seite an Seite im Trikot von "Merkur Druck" an.

Für den Kölner Daniel Knyss ist der Rad-Klassiker ein echtes Heimrennen, das er im vergangenen Jahr auf Rang zwölf beendete. Patrick Lichan aus Gera fuhr 2011 als 18. über die Ziellinie, steigerte sich über das Jahr kontinuierlich, und wurde am Ende Gesamt-Zweiter des GCC.

Unterstützung erhält das Duo von einer "starken Truppe" (Teamchef Adam): Der Kölner Neuzugang Thomas Jablonski, weiter Jens Wilk, Bernd Weinhold, Christoph Mönig, Manfred Böhm, Christoph Dengler und Jakob Morasch. Verzichten muss Markus Adam am Montag auf Rene Fischer. Der Sprinter-Riese aus Thüringen laboriert an einem Bandscheibenvorfall, und musste den Saison-Auftakt in Köln absagen.

Spannung verspricht auch die Frauen-Konkurrenz. Favoritin Beate Zanner, im vergangenen Jahr überlegene Gewinnerin der Cup-Wertung, tritt als einzige Rennfahrerin im "RaceTeam" an. „Für Beate geht es natürlich wieder um den Sieg“, so Markus Adam: "Im letzten Jahr konnte sie jedes Rennen der Serie gewinnen. Wir sind gespannt, wie Beate sich heuer schlagen wird." Denn die anderen Teams haben aufgerüstet, weiß Adam.

Der "Škoda Velodom" ist Auftakt zur "Deutschen Meisterschaft Jedermann", die erstmalig im Rahmen des "German Cycling Cup" durchgeführt wird. Insgesamt elf Rennen umfasst die nationale Serie.

In Köln tritt das "Merkur RaceTeam" auf der langen Strecke über rund 125 Kilometer durch das Bergische Land an. Während das "RaceTeam" um wichtige Punkte der neuen deutschen Hobby-Meisterschafts-Serie fährt, geht das "FunTeam" etwas weniger ambitioniert über die 69 Kilometer lange Strecke an den Start. Prominente Unterstützung erhält das Team dabei von den Biathlon-Zwillingen Janin und Maren Hammerschmidt aus Winterberg.

„Bei unserem FunTeam steht eindeutig der Spaß im Vordergrund", sagt Markus Adam, der auch hier als Team-Chef fungiert: "Wir wollen mit Freunden und Partnern die faszinierende Atmosphäre der Jedermann-Rennen erleben."

Dazu bietet Merkur Druck erstmals, gemeinsam mit dem Sportbekleider Odlo, die Möglichkeit für Hobby-Fahrer, mit dem "FunTeam" Rennen zu bestreiten, verrät Markus Adam: „Beim Odlo Race Day können sich die Teilnehmer einen ganzen Renntag wie ein Profi fühlen.”

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine