Anzeige
Anzeige
Anzeige

Rennserie für Nicht-Lizenzfahrer

Festina Roadbike Trophy: Start an Ostern

Foto zu dem Text "Festina Roadbike Trophy: Start an Ostern"
Foto: Austria Sport Management

12.03.2010  |  (Ra) - Eine echte Rennserie für Fahrer ohne Lizenz (hier "Funracer" genannt) ist die österreichische "Festina Roadbike Trophy". Wer an mindestens drei der insgesamt zehn Rennen teilnimmt, kommt in die Gesamtwertung.

Den Auftakt bildet am Karsamstag beim "Nowa-Roadbike-Opening" in Aurach am Hongar der 3h-Radmarathon. Zwei Wochen später folgt in Schwanenstadt ein Zeitfahren: Auf dem 13 km langen, durchaus kupierten Rundkurs sind Allround-Qualitäten gefragt.

Eine weitere Woche später kommt in Altmünster am 24.April mit den "ASVÖ-RoadBike-Classics" bereits einer der Höhepunkte der Trophy. Für alle "Jedermänner" wird um 10:15 Uhr das "Alpine Business Race" ausgetragen. Der landschaftlich schöne Rundkurs bietet alles, was das Radlerherz höher schlagen lässt: Vom Start aus beim Schloß Ebenzweier geht's über die Großalmstraße in Richtung Neukirchen und weiter auf der Aurachtalstraße; Höhepunkt ist die Auffahrt zum Gmundnerberg.

Die weiteren Rennen der Festina Roadbike Trophy:

1.Mai: Salzkammergut-Radmarathon Gmunden
8.Mai: Postalm-Bergrennen Strobl
21.- 23.Mai: Palten-Liesingthal-Rundfahrt für Jedermann, Trieben
2. Juni: Radpoint-Hongar-Bergrennen
3. Juni: Festina 12h /6h /3h Radmarathon Schwanenstadt
1. September: Gaisberg-Rennen Salzburg
2. September: Festina-Roadbike-Finale – Altstadtrad-Kriterium Salzburg

Anzeige
Anzeige
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine
Anzeige