25. Juni 2022 - Herxheim - Bewerbung läuft

World-Klapp: 2022 auf dem Duwak-Track in Herxe

Von Holger Gockel

Foto zu dem Text "World-Klapp: 2022 auf dem Duwak-Track in Herxe"
| Foto: world-klapp.de

25.11.2021  |  Heute in sieben Monaten isses wieder soweit: Am 25. Juni 2022 wird der nächste "World-Klapp" nach Stationen in Ludwigshafen, Berlin, Schopp und Mannheim in Herxheim stattfinden. Die Hanf- und Tabak-Gemeinde in der Südpfalz hat sich bei der Bewerbung für den Austragungsort zum World-Klapp gegen Saarbrücken und München durchgesetzt.

Ausschlaggebend war das klare Bekenntnis zum Klapprad
und zur Schaltungsfreiheit. In Herxheim werden seit 90 Jahren Eingangrennen durchgeführt. Zwischenzeitlich wurde das örtliche Stadion generalsaniert und nach der Klapprad-Legende “Alfons V. Arena“ benannt. Auch wurden die Anzahl der Zugänge auf einen Eingang reduziert. Ende Dezember wird die Arena, sobald der PÜV (Pfälzer Überwachungs-Verein) seine Freigabe erteilt hat, in Probebetrieb gehen.

Der World-Klapp findet naturgemäß nur bei Regenwetter statt. Die Gemeinde Herxheim hat der Rennleitung daher eine Schlechtwetter-Garantie gegeben, und die Tribüne wurde extra für den World-Klapp überdacht. Erstmalig wird der World-Klapp auf einer Sandbahn (Speedway) stattfinden. Das Langbahn-Oval wird von den Einheimischen liebevoll „Duwak-Track“ genannt.

Der World-Klapp Herxe wird als größtes
und härtestes Klapprad-Sandbahnrennen in die Analen eingehen! Das Klapprad ist das optimale Gefährt, um auf einer Sandbahn zu fahren: Da es keine Schaltung hat, kann kein Sand ins Getriebe kommen. Und der zum Wettbewerb einsetzende Wolkenbruch bindet den Sandstaub und sorgt so für extra Grip und Höchstgeschwindigkeiten.

Die Rennbahn wurde mit 1000 Tonnen Granit und granulierten Ziegeln professionell gesandstrahlt. Damit beim World-Klapp möglichst viele Fahrer/innen teilnehmen können und der Hubschrauber vom Klapp-König landen kann, wurde die Stecke zur Langbahn auf 1000 Meter verlängert. Es herrscht Oval-Verkehr auf der Eingangstraße.

Wie immer muss das Reglement streng eingehalten
werden. Es besteht aus dem Bewerbungsverfahren, der Oberlippenbart-Verordnung, den Vorschriften zum Rennen und zum Klapprad. Die Einhaltung wird vom PÜV sichergestellt.

Das Bewerbungsverfahren wird von der Wahrheitskommission durchgeführt. Die Klapprad-Kontrollen wird durch unseren 20-Zoll-Beamten und die Oberlippenbart-Verordnung von Rainer Klapp durchgesetzt. Gesinnungstests werden vor dem Start mit dem "K-Meter" stichprobenartig durchgeführt.

Beim World-Klapp können nur Klappradfahrerinnen
und Klappradfahrer teilnehmen, die der geistigen Erleuchtung ein Schritt näherstehen. Gutes Aussehen und sittliche Reife sind die Voraussetzung für eine Teilnahme, weiter sind körperliche Fitness und Durchhaltewille gefragt.

Eine direkte Anmeldung beim World-Klapp ist nicht möglich. Die Klapprad-Fahrerin bzw. der -Fahrer hat eine aussagekräftige Bewerbung abzugeben, in der die Eignung zur Teilnahme glaubhaft dargestellt werden soll. Die Wahrheitskommission der Rennleitung entscheidet dann turnusgemäß über die Startplatzvergabe.

Folgende Fragen können bei der Bewerbung hilfreich
sein: Was treibt dich zum World-Klapp? Was bedeutet gutes Aussehen für dich? Warum liebst du deinen Oberlippenbart so sehr? Weshalb würdest du nie mit Schaltung fahren? Wie textsicher bist du bei der World-Klapp-Hymne „Kennst du Ludwigshafen“? Welche Strategie fährst du, um zu gewinnen? Schriftliche Bewerbungen, Fotos und Videos mit Oberlippenbart sind erwünscht.

Die Bewerbungsphase läuft bereits. Potenzielle Teilnehmer/innen geben via Internet ihre Bewerbung ab: world-klapp.de/bewerbung
Die Wahrheitskommission tagt regelmäßig und vergibt die Startplätze, fordert Nachbesserung oder erteilt Absagen, bis alle 300 Startplätze vergeben sind.

Die Daten
Austragungsort: Der legendäre "Duwak-Track", die Speedway-Sandbahn in Herxheim, eine 1000-m-Langbahn 
Modus: Klassischer Klapprad Speedway Knock-out Modus. Die schnellsten Starter aus drei Ausscheidungsrennen fahren im Final-Rennen gegeneinander. Teilnehmer/innen: Das Rennen ist auf 300 volljährige Teilnehmer begrenzt.

Ausscheidungsrennen: drei Läufe, 100 Starter, Dauer 20 Minuten, Länge 7 km. Pacemaker-Motorrad in den ersten zwei Runden. 33 der Teilnehmer kommen weiter. Die Einteilung der Starter auf die drei Ausscheidungsrennen erfolgt per Los kurz vor dem Rennen
Startaufstellung und Handicap: Da jeweils 100 Starter nicht an der Startlinie stehen können, wir der Tross in Zonen eingeteilt. Hierbei kommt auch das Handicap zum Tragen. Handicaps sind zum Beispiel unzureichender Bartwuchs, Vollbart oder schlechte Beinrasur

Final-Rennen: 99 Starter;
Pacemaker-Motorrad in den ersten zwei Runden. Nach einer Stunde gewinnt der Fahrer, der die längste Strecke zurückgelegt hat. Überrundete Fahrer müssen das Rennen sofort nach Überrundung verlassen

Wertungen: Schnellste Frau Schnellster Mann Schnellste/r Diverse/r Schnellstes 2er Team Schnellstes 4er Team

Erster Preis: der "Horst"
(http://world-klapp.de/tag/horst). Bei den Sandbahnrennen in Herxheim erhält der Sieger einen Helm, so auch beim World-Klapp. Der Künstler Oliver Baur vom Cycloholic/Atelier Eisenzeit aus Freiburg hat uns deshalb den "Horst-Will-Helm" angefertigt.

Das Klapprad
Alter: aus den 60 bis 70er Jahren
Rahmen: Stahl, mit Scharnier oder Steck-Mechanismus
Schaltung: keine – Eingang – Singlespeed
Duomatic: Verboten
Lenker: Klassischer Klappradlenker; kein BMX, kein Flatbar, kein Rennradlenker, keine Lenkeraufsätze oder Hörnchen
Übersetzung: Frei wählbar
Pedale: Frei wählbar
Radgröße: 20 Zoll
Reifen: Frei wählbar
Empfehlungen: Fuchsschwanz, Speichen-Auspuff, Regenreifen

Holger Gockel ist Pressesprecher, Generalsekretär und zweiter Vorsitzender des Pfälzer Klappvereins.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine