"Um Radrennen für die breite Bevölkerung attraktiver zu machen"

UCI Gran Fondo World Series: Alle Nicht-Renner im 1. Startblock

Foto zu dem Text "UCI Gran Fondo World Series: Alle Nicht-Renner im 1. Startblock"
| Foto: Brompton

01.04.2017  |  (rsn) - Die "UCI Gran Fondo World Series" (UGFWS), die Jedermann-Weltmeisterschaft des Weltradsport-Verbands, wartet ab dem heutigen Rennen in Bathurst, Australien mit einer echten Neuerung auf: Alle Nicht-Rennräder - also Trekker, Tiefeinsteiger, Klappräder und ähnliches, kommen nun in den ersten Startblock, und sie erhalten 20 Minuten Vorgabe.

"Unser Konzept ist seit einigen Jahren, Radrennen für die breite
Bevölkerung immer attraktiver zu machen", sagte ein UCI-Sprecher heute auf der Pressekonferenz vor dem Rennen "Blayney - Bathurst Cyclo Sportif Challenge" in Australien, bei dem die Regel erstmals angewandt wird.

"Und durch die Startvorgabe von 20 Minuten haben die Nicht-Rennradfahrer eine echte Chance, auch mal - je nach Fitness zumindest eine Zeit lang - vorn mitzufahren", so der Sprecher weiter.

"Das soll auch ein Signal gegen die zunehmende Professionalisierung

im Jedermann-Radsport sein, die von vielen Teilnehmern beklagt wird. Wir tun nun etwas dagegen", sagte der UCI-Sprecher unter dem Jubel hunderter Trekkingradler in Shorts und Turnschuhen.

Der Austragungs-Modus der "UCI Gran Fondo World Series" bleibt dabei gleich: Das erste Viertel der Finisher jeder Altersklasse in jedem der 14 UGFWS-Rennen qualifiziert sich für das Finale. Wenn's gut läuft, ist man also bereits mit einem Renn-Ergebnis bei den "UCI Gran Fondo World Championships" dabei.

Vom 24. bis zum 27. August findet das Finale
in Albi in Südfrankreich statt. Die Straßenrennen gehen je nach Altersklasse über 157 oder rund 100 Kilometer. Der Zeitfahr-Wettbewerb wird auf flacher Strecke über 19 Kilometer führen. Außerdem wird es wieder ein Staffel-Rennen für Teams geben.

Die weiteren UGFWS-Termine 2017:

1./ 2. 4..: Blayney - Bathurst Cyclo Sportif Challenge (Bathurst, Austr.)
21. - 23. 4.: Rhodes Granfondo Tour (Rhodos, Griechenland)
29/ 30. 4.: Tour of Ayrshire (Kilmarnock, Schottland)
20. 5.: Schleck Granfondo (Mondorf, Luxemburg)
21. 5.: Cheaha Challenge Granfondo, Jacksonville, Florida)
26. - 28. 5.: L'Albigoise (Albi, Frankreich)
3./ 4. 6.: Tour of Cambridgeshire (Peterborough, England)
3./ 4. 6.: Tour de Campeche (Campeche, Mexiko)
9. - 11- 6.: Maraton Franja (Ljubljana, Slowenien)
15. - 17. 6.: Grey County Road Race (Blue Mountain Village, Kanada)
7. - 9. 7.: La Leggendaria Charly Gaul, (Trento, Italien)
7. - 9. 7.: Niseko Classic (Niseko, Japan)
12/ 13. 8.: Granfondo Denmark (Holbaek, Dänemark)
24. - 27. 8.: UCI Granfondo World Championships (Albi, F)

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine