Ergebnismeldung 18. Tour Down Under

Gerrans holt vierten Gesamtsieg, Ewan gewinnt die letzte Etappe

Foto zu dem Text "Gerrans holt vierten Gesamtsieg, Ewan gewinnt die letzte Etappe"
Simon Gerrans (Orica-GreenEdge) hat zum vierten Mal die Tour Down Under gewonnen. | Foto: Cor Vos

24.01.2016  |  (rsn) – Der Australier Simon Gerrans (Orica-GreenEdge) hat am letzten Tag der 18. Tour Down Under sein ockerfarbenes Trikot souverän verteidigt und seinen vierten Gesamtsieg beim Heimrennen eingefahren (s. Ergebnisse). Der 35-Jährige hatte doppelten Grund zur Freude, denn sein Teamkollege Caleb Ewan gewann die 6. Etappe und beendete am Sonntag so die Tour Down Under, wie er sie begonnen hatte: mit einem Sieg.

Der 21-jährige Australier ließ auf dem Rundkurs durch die Hauptstadt des Bundesstaats South Australia nach 90 Kilometern im Massensprint wie schon zum Auftakt seinen Landsmann Mark Renshaw (Dimension Data) hinter sich. Rang drei ging an den Italiener Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo).

Gerrans kam zeitgleich mit Ewan als Elfter ins Ziel und behauptete seinen Vorsprung von neun Sekunden gegenüber seinem Landsmann und schärfsten Konkurrenten Richie Porte (BMC), der wie im Vorjahr Zweiter wurde. Das Schluss-Podium komplettierte der Kolumbianer Sergio Henao (Sky), der das Bergtrikot gewann.

Nachdem Orica-GreenEdge im vergangenen Jahr ohne einen einzigen Sieg die Tour Down Under beendet hatte, war die australische Mannschaft diesmal die mit Abstand erfolgreichste: Gesamtsieger Gerrans, der sich auch die Punktewertung sicherte, und Ewan verbuchten jeweils zwei Tageserfolge.

Auch die beiden weiteren Etappen gingen an Australier: Porte gewann am Samstag zum dritten Mal in Folge am Willunga Hill die Königsetappe, Jay McCarthy (Tinkoff), der auch als bester Nachwuchsfahrer ausgezeichnet wurde, entschied den zweiten Abschnitt für sich. Die Teamwertung ging an Cannondale aus den USA.

Tageswertung:
1. Caleb Ewan (Orica-GreenEdge)
2. Mark Renshaw (Dimension Data) s.t.
3. Giacomo Nizzolo (Trek-Segafredo)
4. Adam Blythe (Tinkoff)
5. Alexey Tsatevitch (Katusha)
6. Ben Swift (Sky)
7. Marko Kump (Lampre–Merida)
8. Davide Martinelli (Etixx–Quick-Step)
9. Leigh Howard (IAM)
10. Wouter Wippert (Cannondale)

Gesamtwertung:
1. Simon Gerrans (Orica–GreenEdge)
2. Richie Porte (BMC) +0:09
3. Sergio Henao (Sky) +0:11
4. Jay McCarthy (Tinkoff) +0:20
5. Michael Woods (Cannondale) s.t.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine