Lüttich-Bastogne-Lüttich zum Vergessen

Froome: Erst den Flieger verpasst, dann eine Bronchitis eingefangen

Foto zu dem Text "Froome: Erst den Flieger verpasst, dann eine Bronchitis eingefangen"
Chris Froome (Sky) | Foto: Cor Vos

27.04.2014  |  (rsn) – Das Team Sky tritt am Sonntag bei der 100. Austragung von Lüttich-Bastogne-Lüttich nur mit sechs statt der möglichen acht Fahrer an. Bei der Mannschaftsvorstellung am Samstag waren sogar nur vier Fahrer anwesend. Es fehlten Tour-Sieger Chris Froome und Richie Porte.

Der Grund: Der Brite, der Australier sowie der US-Amerikaner Ian Boswell hatten in Nizza ihren Flieger verpasst und mussten deshalb eine spätere Maschine nehmen.

Doch für Froome kam es noch schlimmer, denn er wachte am Morgen mit einer leichten Bronchitis auf und musste deshalb seinen Start bei Lüttich-Bastogne-Lüttich absagen.

Der Verzicht ist sicherlich auch eine Sicherheitsmaßnahme, denn wie Nicolas Portal, Sportlicher Leiter bei Sky, mitteilte, würde nicht der Klassiker, sondern die am Dienstag beginnende Tour de Romandie höchste Priorität genießen.

„Beide haben das Ziel, bei der am Dienstag beginnenden Tour de Romandie stark zu fahren“, kündigte der Franzose an. Um den Lüttich-Organisator ASO nicht zu verärgern fügte er jedoch an. „Froome und Porte lieben Lüttich-Bastogne-Lüttich und sind heiß darauf, nach ihrem Höhentrainingslager wieder Rennen bestreiten zu können.“

 

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)