Nach Pleitewoche in den Ardennen

Andy Schleck sagt Start bei Tour de Romandie ab

Foto zu dem Text "Andy Schleck sagt Start bei Tour de Romandie ab"
Andy Schleck (Trek) beim Amstel Gold Race | Foto: Cor Vos

28.04.2014  |  (rsn) – Drei Starts, drei Aufgaben - so lautet die deprimierende Bilanz von Andy Schleck (Trek) bei den Ardennenklassikern. Der Luxemburger, der das Amstel Gold Race, den Flèche Wallonne, vor allem aber Lüttich-Bastogne-Lüttich zu seinen großen Zielen des Frühjahrs 2014 auserkoren hatte, gab am Sonntag nach rund 90 Kilometern mit Knieschmerzen auf und hat bereits seinen Start bei der Tour de Romandie abgesagt.

„Es sieht nicht gut aus. Ich werde nun eine Pause von fünf Tagen einlegen, mein Knie benötigt einfach etwas Zeit, um sich zu erholen", begründete Schleck seine Entscheidung. Der 28-Jährige, bei dem am Donnerstag bei einer Kernspintomografie ein Knorpelschaden im rechten Knie festgestellt wurde, der nach Angaben des Trek-Teams allerdings operativ nicht zu beheben sei, plant Anfang Juni bei der Luxemburg-Rundfahrt wieder am Start zu stehen.

„Tatsache ist, dass mich die Situation nervt. Ich hatte mir einiges vorgenommen, leider machte mir der Sturz beim Amstel Gold Race einen Strich durch die Rechnung", sagte Schleck, der auch in diesem Jahr nicht in Schwung kommt und noch kein einziges Ergebnis vorzuweisen hat.

„Ich bin mir bewusst, dass ich meiner Mannschaft etwas beweisen muss. Und dies funktioniert nur mit guten Resultaten bei der SkodaTour de Luxembourg und der Tour de Suisse“, meinte er.

Sein Bruder Fränk war am Sonntag bei „La Doyenne“ auf Platz 19 mit zwölf Sekunden Rückstand auf den Sieger Simon Gerrans (Orica-GreenEdge) bester Luxemburger und bester Trek-Profi. „Wenn ich schaue, von wo ich gekommen bin, muss ich sagen, dass ich zufrieden bin”, meinte der 34-Jährige, der im vergangenen Jahr wegen einer Dopingsperre aussetzen musste. Schleck gab aber auch zu, auf ein besseres Ergebnis spekuliert zu haben. „Ich wollte ein Top Ten-Ergebnis. Das hat nicht geklappt.”

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine