54. Baskenland-Rundfahrt: Valverde holt auf

Poels sorgt für zweiten Omega Pharma-Quick Step-Sieg

Foto zu dem Text "Poels sorgt für zweiten Omega Pharma-Quick Step-Sieg"
Wout Poels (Omega Pharma-Quick Step) | Foto: Cor Vos

10.04.2014  |  (rsn) – Wout Poels hat seinem Omega Pharma-Quick Step-Team den zweiten Tagessieg bei der 54. Baskenland-Rundfahrt beschert. Der 26-jährige Niederländer entschied am Donnerstag die 4. Etappe über 151 Kilometer von Vitoria-Gasteiz nach Eibar (Arrate) für sich und feierte ebenso wie sein Teamkollege Tony Martin, der am Dienstag erfolgreich war, seinen ersten Saisonsieg.

Poels hatte sich im letzten Anstieg des Tages aus der Favoritengruppe abgesetzt und in der zwei Kilometer langen Abfahrt zum Ziel je eine Sekunde Vorsprung auf die Spanier Alejandro Valverde (Movistar) und Samuel Sánchez (BMC) gerettet.

Alberto Contador (Tinkoff-Saxo), der im Schlussanstieg mehrere Male vergeblich attackiert hatte, büßte im Finale noch zwei Sekunden auf Valverde ein und führt nun mit nur noch zwölf Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann die Gesamtwertung an.

Knapp hinter Valverde und Sánchez führte der Niederländer Tom Jelte Slagter (Garmin-Sharp) eine elfköpfige Verfolgeruppe ins Ziel. Fünfter wurde sein Landsmann und ehemaliger Teamkollege Bauke Mollema (Belkin) vor dem Russen Yuri Trofimov (Katusha), dem Australier Cadel Evans (BMC), dem Spanier Mikel Landa (Astana), dem Italiener Damiano Cunego (Lampre-Merida) und Contador.

Zeitgleich auf den Plätzen elf bis 14 folgten der Franzose Jean-Christophe Peraud (Ag2R), der US-Amerikaner Tejay van Garderen (BMC), Perauds Landsmann Thibaut Pinot (FDJ.fr) sowie der Slowene Simon Spilak (Katusha).

Verliere des Tages war Michael Kwiatkowski (Omega Pharma-Quick Step) der sein Team auf den letzten Kilometern viel arbeiten ließ, dann aber Contadors Attacken nicht folgen konnte. Der Polnische Meister büßte als Fünfzehnter zehn Sekunden auf seinen Teamkollegen Poels und sieben auf Contador ein und fiel im Gesamtklassement von Platz drei auf Rang sieben zurück, bei nun 41 Sekunden Rückstand auf den Madrilenen.

Neuer Dritter ist nun Cunego (+0:36) vor den zeitgleichen Evans, Peraud und Trofimov. Landa (+0:54) rückte auf Rang acht vor, Poels (+0:55) machte fünf Plätze gut und ist nun Neunter.

Kwiatkowski musste zudem noch die Führung in der Punktewertung an Valverde abgeben, der nun einen Zähler mehr auf seinem Konto hat als der 23-jährige Pole. Dagegen behauptete der Italiener Davide Villella (Cannondale) seine Führung in der Bergwertung. In der Teamwertung bleibt BMC vor Katusha - allerdings hat Evans' Mannschaft auf das bisher zeitgleiche russische Team nun einen Vorsprung von  50 Sekunden.


Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)