Schweizer glänzt beim Critérium International

Mathias Frank liegt voll auf Kurs

Foto zu dem Text "Mathias Frank liegt voll auf Kurs"
Mathias Frank (IAM) | Foto: IAM Cycling Team

31.03.2014  |  (rsn) – Vor dem Critérium International (Kat. 2.HC) hatte Mathias Frank (IAM) angekündigt, dass er sich bei der Drei-Etappen-Rundfahrt auf Korsika testen wolle. Und der Schweizer hielt Wort.

Nach einem gelungenen Zeitfahren am Samstag legte Frank am Sonntag bei der Bergankunft am Col de l`Ospedale nach und sicherte sich seinen ersten Saisonsieg. Zugleich war es auch der ein Debüterfolg im Trikot von IAM - Frank fährt seit Jahresbeginn für den Schweizer zweitdivisionär.

Um ein Haar wäre dem 27-Jährigen sogar in der Gesamtwertung der ganz große Schlag gelungen. Am Ende trennte Frank nur eine Sekunde vom Gesamtsieger Jean-Christophe Peraud (Ag2r) aus Frankeich. Doch bei IAM überstrahlte die Freude über den zweiten Saisonsieg den möglichen Frust über den denkbar knapp verpassten Gesamterfolg.

„Mathias hat ein perfektes Rennen gezeigt. Er blieb bis zum letzten Moment aufmerksam und konterte schließlich wenige hundert Meter vor dem Ziel eine Attacke von Frank Schleck und zog sein Tempo durch“, sagte etwa Landsmann Rubens Bertogliati, der bei IAM als Sportlicher Leiter tätig ist.

Auch Frank zeigte sich zufrieden mit seiner Leistung und dem Ergebnis. „Ich bin sehr glücklich, bereits hier einen Sieg zu feiern“, sagte der Kletterspezialist, der sich fast noch mehr über seine Zeitfahrleistung vom Samstag als über den Sieg auf der Bergetappe gestern.

„Ich war von meinem Ergebnis überrascht. Denn normalerweise sind so kurze Zeitfahren nicht meine Spezialität. Das Ganze gibt mir aber viel Selbstvertrauen und eine gute Moral für die Zukunft“, sagte der IAM-Kapitän, der nun bei der Sarthe-Rundfahrt, den Ardennen-Klassikern und schließlich der Tour de Romandie starten wird und dort an seine Leistungen des Criterium International anknüpfen will.

„Im Moment bin ich voll auf Kurs“, so Frank voller Selbstvertrauen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)