Machado auf Korsika Gesamt- und Etappendritter

NetApp-Endura beim Critérium International nahe am Optimum

Foto zu dem Text "NetApp-Endura beim Critérium International nahe am Optimum"
Tiago Machado (NetApp-Endura) | Foto: NetApp-Endura

31.03.2014  |  (rsn) - Während es für das Team NetApp-Endura angesichts vieler Stürze am Sonntag in belgien bei Gent-Wevelgem alles andere als nach Wunsch lief, sorgte die Rundfahrer-Fraktion des deutschen Zweitdivisionärs zeitgleich in Frankreich für erfreulichere Schlagzeilen.

Beim Critérium International (Kat. 2.HC) nämlich belegte der Portugiese Tiago Machado auf der Schlussetappe hinauf zur Bergankunft am Col de l`Ospedale hinter dem Schweizer Mathias Frank (IAM) und dem Franzosen Jean-Christophe Peraud (Ag2r) einen starken dritten Platz und schloss auch die Rundfahrt auf dem dritten Platz ab.

„Zur heutigen Leistung der Mannschaft kann man nur gratulieren. Wir waren bestens vorbereitet und entsprechend gut war dann das Ergebnis. Ein dritter Platz bei einem derart hochklassigen Starterfeld auf diesem Terrain ist nahe am Optimum", sagte Christian Pömer, Sportlicher Leiter bei NetApp-Endura.

Das Lob des Österreichers galt aber nicht nur Machado, sondern dem gesamten Aufgebot, das in Korsika am Start stand. „Hervorzuheben ist auch, dass Tiago im Finale noch zwei Helfer dabei hatte - insofern ist das Ergebnis auch eine tolle Teamleistung", so der Österreicher abschließend.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)