Cort Nielsen sichert sich Gesamtsieg

Schäfer jubelt zum Abschluss der Istrian Spring Trophy

Foto zu dem Text "Schäfer jubelt zum Abschluss der Istrian Spring Trophy"
Stefan Schäfer (LKT Brandenburg, hier noch im Trikot von NSP-Ghost) | Foto: ROTH

16.03.2014  |  (rsn) - Zum Abschluss der Istrian Spring Trophy (Kat. 2.2) haben die Deutschen doch noch einen Etappensieg einfahren können. Stefan Schäfer (LKT Brandenburg) setzte sich nach 157 Kilometern von Pazin nach Umag im Sprint einer acht Fahrer starken Spitzengruppe vor dem Italiener Antonio Viola (Vini Fantini-Nippo) und dem Slowenen Aljaz Hocevar (Adria Mobil) durch und feierte seinen ersten Saisonsieg.

"Am Ende konnte ich eine super Vorarbeit des Teams vollenden. Ein solch früher Sieg in der Saison gibt mir und dem Team das nötige Selbstvertrauen und ist auch der gerechte Lohn für die harten und langen Trainingskilometer, die wir hier in Kroatien in den letzten drei Wochen abgespult haben", sagte der 28-jährige Schäfer nach dem Rennen zu radsport-news.com.

Christopher Hatz vom MLP Team Bergstraße wurde Fünfter gefolgt von Florenz Knauer (Heizomat). Rang sieben ging an den Dänen Magnus Cort Nielsen (Cult Energy), der die beiden vorherigen Etappen gewonnen hatte und auch die Gesamtwertung der Rundfahrt für sich entschied.

Cort Nielsen hatte nach Prolog und drei Etappen 22 Sekunden Vorsprung auf den Tschechen Karel Hnik (Etixx) und 39 Sekunden auf den Österreicher Felix Großschartner (Gourmetfein-Wels).

Hinter Gregor Mühlberger (Tirol/+0:41) belegte Maximilian Werda (Team Stölting/+0:46) als bester Deutscher den fünften Gesamtrang.

Tim Schlichenmaier (MLP Team Bergstraße) sicherte sich das Bergtrikot, Cort Nielsen gewann auch die Punktewertung. Die Teamwertung ging an Gourmetfein-Wels.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)