Franzose feiert vierten Saisonsieg

Bouhanni entscheidet Auftakt der Tour du Poitou Charentes für sich

Foto zu dem Text "Bouhanni entscheidet Auftakt der Tour du Poitou Charentes für sich"
Nacer Bouhanni (FDJ) | Foto: ROTH

27.08.2013  |  (rsn) – Nacer Bouhanni (FDJ) hat den Auftakt der Tour du Poitou Charentes (Kat. 2.1) gewonnen und mit seinem vierten Saisonsieg auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Der Franzose setzte sich nach 198 Kilometern von Saint Maixent nach Saintes im Sprint vor seinen Landsleuten Benjamin Giraud (La Pomme Marseille) und Maxime Daniel (Sojasun) durch.

"Mein letzter Sieg ist etwas her. Das war eine harte Zeit für mich Während der Etappe heute war ich etwas beunruhight, da ich dachte, dass wir die Ausreißer nicht wieder stellen würden. Mit diesem Erfolg hoffe ich wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden zu haben", so Bouhanni.

Platz vier belegte der Belgier Maxime Vantomme (Crelan Euphony), gefolgt vom Norweger Daniel Hoelgaard (Etixx Ihned) und dem Franzosen Rudy Barbier (Roubaix Lille Metropole). Das Ag2r-Duo Davide Appolonio und Yauheni Hutarovich landete auf den Rängen sieben und acht.

Auf der 198 Kilometer langen Auftaktetappe hatte sich Thomas Vabourzeix (La Pomme Marseille) bereits nach acht Kilometern gemeinsam mit seinen Landsleuten Dimitri Le Boulch (BigMat-Auber 93) und Sébastien Duret (Bretagne-Séché Environnement) vom Feld abgesetzt. Gemeinsam konnte sich das Trio einen Maximalvorsprung von über elf Minuten herausfahren, doch schon 95 Kilometer vor dem Ziel war der Rückstand auf vier Minuten zurück gegangen.

Die drei Franzosen behaupteten sich jedoch tapfer und gingen noch mit 2:30 Minuten an Vorsprung auf die letzten 60 Kilometer. Zu diesem Zeitpunkt bekam Le Boulch Probleme und fiel aus der Spitze zurück, 40 Kilometer später war es auch um Duret geschehen, so dass Vabourzeix als Solist das Rennen anführte. Dieser konnte überraschend seinen Vorsprung bis 20 Kilometer vor dem Ziel halten und auch danach schmolz der Vorsprung nur sehr langsam, so dass 10 Kilometer vor dem Ziel noch immer 70 Sekunden übrig geblieben waren.

Doch auf den letzten Kilometer brach Vabourzeix, dem auch noch ein Sturz im Feld in die Karten spielte, komplett ein und wurde 1500 Meter vor dem Ziel gestellt. Im anschließenden Sprint setzte sich dann Bouhanni durch.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • GP Stad Zottegem (1.1, BEL)
  • Grand Prix des Marbriers (1.2, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)