97. Flandern-Rundfahrt: Zahlreiche Prellungen bei Sturz zugezogen

Boonen fällt für Paris-Roubaix aus

Foto zu dem Text "Boonen fällt für Paris-Roubaix aus"
Tom Boonen (Omega Pharma-Quick-Step) | Foto: ROTH

31.03.2013  |  (rsn) - Tom Boonen (Omega Pharma-Quick-Step) hat sich bei seinem Sturz auf den ersten Kilometern der 97. Flandern-Rundfahrt zumindest keine Knochenbrüche zugezogen. Wie das Team des Titelverteidigers am Nachmittag mitteilte, wurden bei Boonen Prellungen und Schürfwunden an der linken Hüfte, am linken Ellbogen und am rechten Knie diagnostiziert.

Der 32-Jährige wurde nach dem Unfall in einem Krankenwagen in eine Klinik nach Roeselare gebracht, wo die die Wunde am Knie genäht wurde. Wie sein Teamchef Patrick Lefevere erklärte, wird Boonen wohl auf Paris-Roubaix, wo er ebenfalls Titelverteidiger ist, verzichten müssen. „Ein Start wäre keine gute Idee. Dafür müsste er am Montag oder Dienstag 250 Kilometer fahren. Das ist unmöglich“, sagte Lefevere dem belgischen TV-Sender Sporza.



Alle Infos zum Rennverlauf in unserem LIVE Ticker.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine