93. Katalonien-Rundfahrt: Horner gibt verletzt auf

RadioShack-Leopard erlebt den nächsten Rückschlag

Foto zu dem Text "RadioShack-Leopard erlebt den nächsten Rückschlag "
Chris Horner (RadioShack-Leopard-Trek) bei Tirreno-Adriatico 2013 | Foto: ROTH

19.03.2013  |  (rsn) - Bei der Rundfahrer-Fraktion von RadioShack-Leopard-Trek läuft es nicht rund. Während Andy Schleck in dieser Saison noch keine seiner drei Rundfahrten beendet hat und sein Bruder Fränk Schleck weiterhin gesperrt ist, konnten Andreas Klöden und Chris Horner Anfang März bei Paris-Nizza und Tirreno-Adriatico zwar mit Top-Ten-Platzierungen überzeugen, doch nun muss auch der US-Amerikaner Horner einen Rückschlag hinnehmen.

Der 41-Jährige gab die Katalonien-Rundfahrt während der 2. Etappe zwischen Girona und Banyoles wegen einer Verletzung auf. "Ich habe mir an den steilen Anstiegen von Tirreno etwas eingeklemmt und brauche etwas Zeit, um zu genesen", twitterte Horner nach seinem Aus bei der World-Tour-Rundfahrt im Nordosten Spaniens.

Höchstwahrscheinlich kann der Gesamtsechste von Tirreno-Adriatico zur Baskenland-Rundfahrt Anfang April aber wieder antreten. Bis dahin standen für Horner, der im Baskenland 2010 den Gesamtsieg feierte und 2011 Zweiter wurde, ohnehin keine weiteren Rennen auf dem Programm.

In Katalonien sollen nun Tiago Machado aus Portugal, Haimar Zubeldia aus Spanien, der Kroate Robert Kiserlovski und der Österreicher Thomas Rohregger  im Gesamtklassement die Kohlen aus dem Feuer holen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine