48. Tirreno-Adriatico: Failli gibt auf

Benedetti kampflos wieder im Bergtrikot

Foto zu dem Text "Benedetti kampflos wieder im Bergtrikot"
Cesare Benedetti (NetApp-Endura) | Foto: ROTH

10.03.2013  |  (rsn) – Kampflos hat Cesare Benedetti (NetApp-Endura) auf der 5. Etappe von Tirreno-Adriatico das Bergtrikot zurück geholt. Der Italiener profitierte am Sonntag von der Aufgabe seines Landsmanns Francesco Failli (Vini Fantini), der den 25-Jährigen am Samstag in der Führung der Bergwertung abgelöst hatte. Beide waren punktgleich am Sonntag in das Rennen gegangen, Failli trug aber wegens einer besseren Platzierung im Gesamtklassement das Bergtrikot.

Nachdem NetApp-Endura gestern nicht in der Ausreißergruppe vertreten war, gelang heute Benedetti der Sprung in die Gruppe des Tages. Lange konnte er sich aber nicht darüber freuen, denn in einer Kurve kam Benedetti beinahe zu Fall und verlor den Anschluss. Kurz darauf brach dann aber Failli das Rennen ab, so dass Benedetti nach der Etappe wieder das Bergtrikot überstreifen durfte. An den drei Bergwertungen des Tages sammelte Damiano Cunego (Lampre-Merida) zwar insgesamt zehn Punkte ein – das reichte aber nur zu Platz zwei der Bergwertung.

„Es war ein sehr umkämpfter Beginn. Viele wollten in die Gruppe. Unsere Jungs waren sehr aufmerksam. Cesare hatte es auch geschafft, allerdings wäre er fast gestürzt und konnte die entstandene Lücke nicht mehr zufahren“, sagte NetApp-Sportdirektor Enrico Poitschke nach dem Rennen. „Das war extrem schade, denn er hätte das Bergtrikot gerne an der Bergwertung zurück erobert, anstatt es kampflos durch die Aufgabe seines Konkurrenten zu erhalten“, fügte der 43-Jährige an.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine