48. Tirreno-Adriatico: Cavendish bleibt in Führung

Goss siegt im Regen, Ciolek Dritter

Foto zu dem Text "Goss siegt im Regen, Ciolek Dritter"
Matthew Goss (Orica-GreenEdge) gewinnt die 2. Etappe von Tirreno-Adriatico. | Foto: ROTH

07.03.2013  |  (rsn) - Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka) ist auf der 2. Etappe der Fernfahrt Tirreno-Adriatico auf das Podium gefahren. Der Pulheimer musste sich nach 232 verregneten Kilometern von San Vincenzo nach Indicatore nur dem australischen Tagessieger Matthew Goss (Orica-GreenEdge) und dem Italiener Manuel Belletti (Ag2r) geschlagen geben.

Der Brite Mark Cavendish (Omega Pharma Quick-Step) belegte hinter dem Italiener Roberto Ferrari (Lampre-Merida) Platz fünf und verteidigte die Gesamtführung. André Greipel (Lotto-Belisol), dessen Team auf den letzten 2000 Metern die Verantwortung in der Sprintvorbereitung übernommen hatte, kam auf den letzten Metern nicht in Fahrt und musste sich hinter dem Franzosen Arnaud Demare (FDJ) mit Rang sieben begnügen.

Nicht besser erging es Peter Sagan (Cannondale, der  hinter Cioleks italienischem Anfahrer Kristian Sbaragli nur Platz neun belegte musste. Zehnter wurde dessen Landsmann Davide Appollonio (Ag2R). Der Erfolger John Degenkolb (Argos-Shimano) kam auf Platz 14.

Für den 26 Jahre alten Goss, der nach Albasinis Erfolg bei Paris-Nizza für den zweiten Orica-GreenEdge-Sieg binnen einer Stunde gesorgt hatte, war es der erste Saisonerfolg, nachdem er bei der Tour Down Under und der Oman-Rundfahrt jeweils einmal Platz zwei belegt hatte.

Im Gesamtklassement führt Cavendish mit zwei Sekunden Vorsprung auf seinen polnischen Teamkollegen Michal Kwiatkowski. Tony Martin belegt mit vier Sekunden Rückstand Rang vier.

Goss führt die Punktewertung vor Cavendish an. Der Spanier Garikoitz Bravo (Esukaltel-Euskadi) ist erster Führender der Bergwertung. Kwiatkowski trägt das Trikot des besten Nachwuchsfahrers.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine