48. Tirreno-Adriatico

Contador und Saxo-Tinkoff fahren auf Gesamtsieg

Foto zu dem Text "Contador und Saxo-Tinkoff fahren auf Gesamtsieg"
Alberto Contador (Saxo Tinkoff) hat ein Jugendteam gegründet| Foto: ROTH

06.03.2013  |  (rsn) – Mit dem Ziel Gesamtsieg tritt das dänische Saxo-Tinkoff-Team bei der am Mittwoch beginnenden 48. Auflage von Tirreno-Adriatico an. Angeführt wird das acht Fahrer starke Aufgebot von Vueltasieger Alberto Contador, der erstmals am „Rennen zwischen den Meeren“ teilnehmen wird.

„Unsere Fahrer sollen Alberto helfen, um den Gesamtsieg zu kämpfen“, kündigte Sportdirektor Philippe Mauduit an. Wichtigste Helfer des Spaniers werden die beiden Neuzugänge Michael Rogers und Roman Kreuziger sein, mit denen Saxo-Tinkoff schon im heutigen Teamzeitfahren zu den Favoriten zählt – zumal mit dem Italiener Manuele Boaro ein weiterer ausgewiesener Zeitfahrspezialist am Start steht.

„Wir wollen am Mittwoch unter die besten Fünf und streben den Sieg an. Aber es gibt auch noch andere starke Mannschaften hier und speziell Team Sky wird ein großer Gegner sein“, sagte Mauduit. Saxo-Tinkoff setzt ganz auf die Gesamtwertung und die schweren Bergetappen und hat deshalb mit dem Italiener Daniele Bennati auch nur einen Mann für die Sprints nominiert.

Die Entscheidung über den Gesamtsieg fällt nach Mauduits Meinung auf der 4. Etappe, die nach einer neun Kilometer langen Schlusssteigung mit der Bergankunft in Prati di Tivo endet. „Das ist eine Etappe, die Alberto liegen müsste. Und am folgenden Tag wird Roman Kreuziger eine Hauptrolle spielen. Er kennt die Gegend und den Parcours sehr gut und ist bereit“, so Mauduit, der auch vom Tschechen eine Spitzenplatzierung erwartet. Im vergangenen Jahr belegte der 26 Jahre alte Kreuziger hinter Vincenzo Nibali und Chris Horner Rang drei des Gesamtklassements.

Das Saxo-Tinkoff-Aufgebot: Alberto Contador, Daniele Bennati, Matteo Tosatto, Jesus Hernandez, Roman Kreuziger, Michael Rogers, Manuele Boaro, Sergio Paulinho

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine