Mit Evans und Phinney zu Tirreno-Adriatico

BMC: Das Teamzeitfahren ist das große Ziel

Foto zu dem Text "BMC: Das Teamzeitfahren ist das große Ziel"
BMC gewinnt das Teamzeitfahren der Katar-Rundfahrt - und Brent Bookwalter verteidigt auf der 2. Etappe der Katar-Rundfahrt sein Gelbes Trikot. | Foto: ROTH

04.03.2013  |  (rsn) – Auch wenn mit Cadel Evans der Gewinner der Ausgabe von 2011 am Start steht, will sein BMC-Team hat bei der 8. Auflage von Tirreno-Adriatico zunächst einmal nur einen guten Auftakt hinlegen. „Das Wichtigste ist es, dass das Team gut mit dem Mannschaftszeitfahren startet. Wir haben die richtigen Leute dafür“, kündigte Sportdirektor Max Sciandri an.

Damit meinte Ciandri neben Evans in erster Linie den US-Amerikaner Taylor Phinney, der BMC bei der Katar-Rundfahrt bereits zum Sieg führte. Gleiches soll nun auch am Mittwoch im 16,9 Kilometer langen Teamzeitfahren von San Vincenzo gelingen. Phinney, Silbermedaillengewinner im WM-Zeitfahren von Valkenburg ist zudem ein Sieg-Kandidat für das abschließende 9,2 Kilometer lange Einzelzeitfahren von San Benedetto. „Der Kurs des abschließenden Einzelzeitfahrens liegt ihm", so Sciandri.

Evans, der beim Saisoneinstieg die Oman-Rundfahrt auf Platz drei abschloss, am Samstag bei Strade Bianche aber keine Rolle spielte, zeigte sich zurückhaltend zu seinen Aussichten in der Gesamtwertung. „Einige der besten Rundfahrer der Welt sind mit dabei“, sagte der Australier mit Blick auf Hochkaräter wir Titelverteidiger Vincenzo Nibali (Cannondale), Vuelta-Gewinner Alberto Contador (Saxo-Tinkoff) oder den briten Christopher Froome (Sky). „Strade Binache war ein guter Indikator für mich, obwohl ich es nicht in die Spitzengruppe geschafft habe. Wir werden sehen, wie das Teamzeitfahren läuft und dann planen wir weiter", fügte der 36-Jährige an.

Neben Phinney und Evans hat BMC weitere Kandidaten auf einen Etappensieg im Aufgebot, so etwa den Norweger Thor Hushovd oder den belgier Greg Van Avermaet, die beiden in den Sprintankünften zu den Favoriten zählen.Als Ausreißer könnte der Brite Steve Cummings erfolgreich sein.

Das BMC-Aufgebot: Steve Cummings, Cadel Evans, Thor Hushovd, Klaas Lodewyck, Taylor Phinney, Manuel Quinziato, Michael Schär, Greg Van Avermaet

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)