25. Thüringen-Rundfahrt der Frauen: Johansson behaupt Gelb

Worrack sorgt für vierten deutschen Tagessieg

Foto zu dem Text "Worrack sorgt für vierten deutschen Tagessieg"
Trixi Worrack (Specialized Lululemon) gewinnt die 3. Etappe der Thüringen-Rundfahrt der Frauen. | Foto: cyclingpictures.de

19.07.2012  |  (rsn) - Die 25. Thüringen-Rundfahrt der Frauen wird von den Deutschen dominiert, doch eine Schwedin trägt weiterhin das Gelbe Trikot. Die 3. Etappe „Rund um Greiz“ entschied nach 128 Kilometern die Cottbuserin Trixi Worrack (Specialized Lululemon) im Sprint einer 17-köpfigen Spitzengruppe vor der Britin Elizabeth Armitstead (AA Drink) und der Niederländerin Martine Bras (Dolmans-Boels) für sich.

Die Schwedin Emma Johansson (Hitec Products) kam hinter der Italienerin Marta Tagliaferro (MCipollini) und der Kanadierin Joelle Numainville (Nationalteam) auf den sechsten Platz und behauptete ihre Führung im Gesamtklassement mit fünf Sekunden Vorsprung auf die neue zweitplatzierte Armitstead. Auf Rang drei folgt mit acht Sekunden Rückstand Zeitfahrweltmeisterin Judith Arndt (Orica-AIS).

Die längste Etappe der diesjährigen Thüringen-Rundfahrt stand ganz in Zeichen der Australierin Alexis Rhodes, die bereits nach sieben Kilometern dem Feld davon gefahren war und auf ihrer fast 80 Kilometer langen Soloflucht bis zu vier Minuten Vorsprung herausgefahren hatte. Erst ein Reifendefekt stoppte Rhodes, die im Ziel mit dem Trikot der aktivsten Fahrerin ausgezeichnet wurde.

In der Schlussphase zerfiel das Peloton in mehrere Gruppen. In der Kopfgruppe befanden sich alle Favoritinnen. Im Sprint sicherte Worrack ihrem Team bereits den dritten Tageserfolg, nachdem Ina Yoko Teutenberg zuvor zwei Etappen in Folge gewonnen hatte. Den Prolog hatte Lokalmatadorin Hanka Kupfernagel (RusVelo) für sich entscheiden können.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)