Vertragsverlängerung mit Silence-Lotto

Van den Broeck fühlt sich reif für die Kapitänsrolle

Foto zu dem Text "Van den Broeck fühlt sich reif für die Kapitänsrolle"

Jurgen Van den Broeck (Silence-Lotto) bei der Tour de France 2009

Foto: ROTH

30.11.2009  |  (rsn) - Jurgen Van den Broeck hat seinen Vertrag bei Silence-Lotto um zwei Jahre bis zum Ende der Saison 2011 verlängert. Der 26-jährige Belgier hat in diesem Jahr die Tour de France auf Platz 15 beendet und war damit deutlich besser als sein nomineller Kapitän Cadel Evans. Da der australische Weltmeister vor einigen Wochen seinen Wechsel zum US-amerikanischen BMC Racing-Team bekanntgegeben hat, darf Van Den Broeck darauf hoffen, die Tour 2010 als Kapitän seines Teams zu bestreiten.

„Ich denke, meine Vorstellung bei der Tour hat bewiesen, dass ich mit Druck umgehen kann, auch wenn ich in Evans' Schatten gefahren bin“, sagte der Giro-Siebte von 2008 der belgischen Tageszeitung Gazet van Antwerpen. „Ich muss jetzt mehr Verantwortung übernehmen und das bedeutet mehr Stress, aber ich werde bald 27 und das ist ein Alter, um eine Führungsrolle zu übernehmen.“

Van Den Broeck begann seine Karriere im Jahr 2003 bei Quick Step, wechselte dann zu Discovery Channel und fährt seit 2007 für den belgischen ProTour-Rennstall, der im kommenden Jahr in Omega Pharma-Lotto umbenannt wird. „Ich fühle mich in diesem Team zuhause“, sagte Van Den Broeck. „Sie geben mir die nötigen Freiheiten in meiner Vorbereitung. Ich habe deshalb nicht lange gezögert, als das neue Vertragsangebot kam.“

Allerdings wird der Rundfahrtspezialist möglicherweise doch einen Konkurrenten im eigenen Team bekommen. Der Spanier Daniel Moreno, Neuzugang von Caisse d’Epargne, hat bereits angekündigt, dass der Weggang von Evans auch ihm erlauben würde, eine wichtigere Rolle in seiner neuen Mannschaft zu übernehmen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine