Kölner kehrt nach Dopingsperre zurück

Kopp fährt 2010 für Kuota-Indeland

Foto zu dem Text "Kopp fährt 2010 für Kuota-Indeland"

David Kopp bei Rund umd en Henninger Turm 2008

Foto: ROTH

03.02.2010  |  (rsn) – David Kopp hat nach seiner einjährigen Dopingsperre einen neuen Arbeitsgeber gefunden. Der 31-jährige Kölner wird in der Saison 2010 für das deutsche Continental-Team Kuota-Indeland fahren. Kopp wird auf der Website des Radsportweltverbands UCI im Aufgebot des Rennstalls von Manager Marks Ganser geführt. Vom Team selber gibt es bis jetzt noch keine Bestätigung.

Der ehemalige Gerolsteiner-Profi war am 11. September 2008 bei einem sogenannten „Kirmes-Rennen“ in Belgien positiv auf Kokain getestet worden. Nachdem die lange Zeit unklar war, ob der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) oder der Flämische Verband für den Fall zuständig war, wurde Kopp Ende November 2009 vom Flämischen Verband zu einer Sperre von einem Jahr verurteilt, die rückwirkend zum 1. Januar 2009 in Kraft trat.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Cameroun (2.2, CMR)