Die Radsport news Rangliste 2008

Platz 415: Björn Glasner (Kuota-Senges, 31 Punkte)

Foto zu dem Text "Platz 415: Björn Glasner (Kuota-Senges, 31 Punkte)"

Björn Glasner (Kuota-Senges)

Foto: Christoph Adamietz

11.11.2008  |  (rsn) -  Björn Glasner kann mit seiner Saison wieder einmal zufrieden sein. Der mittlerweile 35-jährige Routinier vom Continental-Team Kuota-Senges überzeugte mit starken Leistungen bei den deutschen Rennen und feierte zwei Saisonsiege. "Ich hatte am Berg in diesem Jahr wieder eine gute Form", bilanzierte der der Rheinland-Pfälzer gegenüber Radsport news.

Den ersten Erfolg sicherte sich Glasner schon früh im Jahr, als er das erste Saisonrennen auf deutschem Boden, Köln-Schuld-Frechen (Kat. 1.2), als Solist mit drei Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten gewann. Der Dernauer, schon seit 1996 Profi, zeigte danach auch bei den größeren deutschen Rennen seine Klasse, auch wenn es auf heimischem Boden zu keinen weiteren Sieg mehr reichte. Bei Rund um den Henninger Turm (Kat. 1.HC) gehörte Glasner zur Spitzengruppe und beendete das Rennen auf Rang acht - wobei "mehr drin gewesen wäre", wie der Kletterspezialist nach dem Rennen sagte. Die Bayern-Rundfahrt (Kat. 2.HC) schloss Glasner auf Rang neun ab, die Regio-Tour (Kat. 2.1) auf dem zenten Platz.

Aber auch im Ausland konnte Glasner Akzente setzen. Die Helt van Het Mergelland (Kat. 1.1) in den Niederlanden beendete er auf Rang sieben, bei der schweren französischen Rundfahrt Boucle de la Mayenne (Kat. 2.2) wurde er Fünfter und die Tour of Thailand (Kat. 2.2) , wo er im September seinen zweiten Saisonerfolg feiern konnte, schloss der Routinier auf Rang zwölf ab.

Gerade weil Glasner in der Vergangenheit regelmäßig Spitzenergebnisse bei den deutschen Rennen herausfahren konnte, schmerzt ihn die Absage nationaler Wettwerbe. "Es ist ärgerlich, dass es Rennen wie die Niedersachsen-Rundfahrt, die Rheinland-Pfalz Rundfahrt oder die Drei-Länder-Tour nicht mehr gibt und Rund um Köln ausfallen musste. Das sind genau die Rennen, bei denen ich in der Vergangenheit glänzen konnte", sagte er bedauernd zu Radsport news.

Auch in der kommenden Saison wird Björn Glasner dem Team Kuota erhalten bleiben - sowohl als Fahrer als auch als Sportlicher Leiter auf dem Rad.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine