Weltes WM

Ohne Chance gegen die Olympiasiegerin

Von Miriam Welte

31.03.2007  |  Hallo liebe Radsportfreunde,

von mir gibt es heute leider nicht viel positives zu berichten. Meine Qualifikationszeit im Sprintwettbewerb war für mich persönlich zwar ganz gut. Leider wurde ich damit nur 20. und bin gleich im ersten Lauf gegen die Olympiasiegerin Anna Meares aus Australien gefahren. Es war ein guter Lauf von mir, ich musste mich aber dennoch geschlagen geben. Somit schied ich schon nach der ersten Runde aus dem Turnier aus.

Morgen aber finden die 500m statt und dort möchte ich unter die besten Zehn kommen. Beim Wettkampf werde ich dann auch von meiner Schwester und zwei meiner besten Freundinnen unterstützt. Das wird mir Kraft geben.

Nach dem Sprint habe ich mir noch einige Wettbewerbe auf der Tribüne angeschaut. Die spannenden Entscheidungen habe ich aber auch wieder nur im TV sehen können. Die Luft auf der Bahn ist sehr trocken und nicht so gut. Deswegen sollen wir uns so wenig wie möglich dort aufhalten.

Die Stimmung in der Halle ist super! Bei den Vormittagsveranstaltungen ist nicht so viel los. Dafür abends aber umso mehr. Das werde ich morgen das erste mal live erleben können.

Morgen kann ich im Gegensatz zu den anderen Tagen etwas länger schlafen. Vormittags werde ich noch ein wenig mit dem Straßenrad am Hafen hin und her rollen.

Leider gibt es von uns Deutschen heute nicht so viel Positives zu berichten. Der Vierer wurde fünfter und verpasste somit knapp den Einzug in das Finale um die Plätze drei und vier. Die Jungs waren alle ein wenig betrübt. Keiner konnte so richtig sagen, woran es gelegen hat.

Ich werde jetzt gleich in mein Bett gehen, denn morgen ist ein wichtiger Tag!

Bis dann,

Eure Miriam

Miriam Welte gehört zu den größten Nachwuchshoffnungen im deutschen Bahnrad-Sport und startet in diesem Jahr bei der WM auf Mallorca (29. März bis 1. April). Die 20-Jährige aus dem pfälzischen Otterbach führt wie im Vorjahr bei der WM in Bordeaux auch diesmal wieder Tagebuch auf Radsport aktiv. Wie es ihr auf der Baleareninsel ergeht, können die User von Radsport aktiv in Weltes WM-Tagebuch nachlesen

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Route D´Occitanie - La (2.1, FRA)