Bora - hansgrohe benennt Aufgebot für “Primavera“

Poitschke: “Sagan und Bennett Doppelspitze in Sanremo“

Foto zu dem Text "Poitschke: “Sagan und Bennett Doppelspitze in Sanremo“"
Können Peter Sagan (li.) und Sam Bennett (re.) am Samstag so jubeln wie hier bei der Vuelta a San Juan? | Foto: Cor Vos

20.03.2019  |  (rsn) - In den vergangenen Jahren war Peter Sagan im Bora-hansgrohe-Team der uneingeschränkte Kapitän bei Mailand-Sanremo. Bei der am Samstag stattfindenden 110. Auflage des italienischen Frühjahrsklassikers darf sich aber auch Sam Bennett Hoffnungen auf den ganz großen Coup machen. Zwar sprang bei seinen bisher drei Teilnahmen an der "Primavera“ nicht mehr als ein 66. Platz im Jahr 2017 heraus. Doch spätestens mit seinen beiden souverän herausgefahrenen Etappensiegen bei Paris-Nizza zählt Bennett zu denjenigen Sprintern, denen auf der Via Roma in Sanremo viel zugetraut werden darf.

Zusammen mit seinen beiden Tageserfolgen bei der Vuelta a San Juan und der UAE Tour kommt der der 28 Jahre alte Ire auf schon vier Siege in diesem Jahr - drei mehr, als Sagan auf seinem Konto hat. Der Slowake gewann bei der Tour Down Under eine Etappe, ging zuletzt bei Tirreno-Adriatico aber leer aus. Dabei dürfte auch ein Magen-Darm-Virus, der den dreimaligen Weltmeister vor dem Start der Fernfahrt sechs Tage lahm legte, eine nicht unbeträchtliche Rolle gespielt haben. Die Folgen - unter anderem den Verlust von vier Kilogramm Körpergewicht - dürfte Sagan aber bis zum Samstag überwunden haben, worauf auch schon sein zweiter Platz auf der 3. Tirreno-Etappe hindeutete.

Dennoch wird Bora - hansgrohe beim ersten Radsport-Monument der Saison nicht nur auf den Superstar aus der Slowakei setzen, wie Enrico Poitschke radsport-news.com gegenüber betonte. “Wir haben mit Peter und Sam zwei Fahrer, die in Sanremo gewinnen können. Viel wird vom Rennverlauf abhängen, aber mit unserer Doppelspitze können wir flexibel auf unterschiedliche Rennsituationen reagieren, wir haben gute taktische Möglichkeiten“, betonte der Bora-hansgrohe-Sportdirektor, der seinen beiden Kapitänen mit Maciej Bodnar, Marcus Burghardt, Jempy Drucker, Oscar Gatto und Daniel Oss fünf erstklassige Helfer zur Seite stellen kann.

Bora - hansgrohe kann aus dem Vollen schöpfen

Bodnar, Burghardt und Oss waren bereits im vergangenen Jahr dabei, als Sagan Sechster wurde. Mit dem 34-jährigen Gatto und dem zwei Jahre jüngeren Drucker wurden zum Saisonende 2018 zwei Fahrer eigens für Klassiker wie Mailand - Sanremo verpflichtet, die nun erstmals ebenfalls ihre Routine ausspielen.

“Ich bin natürlich froh, dass wir beim ersten Monument aus dem Vollen schöpfen können, aber am Ende muss man die Taktik auch auf die Straße bringen. Wir werden sehen, wie sich das Rennen entwickelt, aber wir können absolut positiv an die Aufgabe herangehen“, sagte Poitschke mit Blick auf die Doppelspitze und die Helferriege, die Bora - hansgrohe in Mailand an den Start schicken wird.

Wie die Rollenverteilung aussehen wird, gab Poitschke nicht preis, aber möglich wäre durchaus, dass Sagan am Poggio, dem letzten Anstieg des Tages wenige Kilometer vor dem Ziel, angreift oder auf die Attacke eines Konkurrenten reagiert, während Bennett im Feld lauert und auf den Massensprint wartet. Ganz ähnlich dürfte im Übrigen auch Deceuninck - Quick-Step, das bisher überragende Team in der nch jungen Klassikersaison, mit Julian Alaphilippe und Elia Viviani agieren.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris - Tours Elite (1.HC, FRA)
  • Memorial Rik Van Steenbergen / (1.1, BEL)
  • Paris-Tours Espoirs (1.2U, FRA)
  • Hammer Hong Kong (2.1, HKG)