Ergebnismeldung 110. Mailand-Sanremo

Alaphilippe triumphiert auf der Via Roma

Foto zu dem Text "Alaphilippe triumphiert auf der Via Roma"
Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step) hat das 110. Mailand-Sanremo gewonnen. | Foto: Cor Vos

23.03.2019  |  (rsn) - Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step) ist beim 110. Mailand-Sanremo seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat den ersten Triumph bei einem der fünf Monumente gefeiert. Der 26 Jahre alte Franzose gewann nach 291 Kilometern von Mailand nach Sanremo auf der Via Roma den Sprint einer rund zehnköpfigen Gruppe vor dem Belgier Oliver Naesen (AG2R) und dem Polen Michal Kwiatkowski (Sky).

"Es ist schwer zu realisieren, was ich geleistet habe und was mein Team heute geleistet hat. Es hat mich den ganzen Tag beschützt. Ich brauche jetzt Zeit, um zu realisieren, was ich erreicht habe. Ich bin sehr glücklich“, sagte Alaphilippe, nachdem er in San Remo seinem Team den ersten Sieg seit 2006 beschert hatte und als 14. Franzose Mailand - Sanremo für sich entscheiden konnte.

Der dreimalige Weltmeister Peter Sagan (Bora - hansgrohe) wurde zum bereits dritten Mal Vierter und muss weiter auf seinen ersten Sieg bei der “Primavera“ warten. Rang fünf ging an den Slowenen Matej Mohoric (Bahrain - Merida) vor dem dreimaligen Cross-Weltmeister Wout Van Aert (Jumbo - Visma). Vorjahressieger Vincenzo Nibali (Bahrain - Merida) kam hinter Weltmeister Alejandro Valverde (Movistar) auf Rang acht ins Ziel. John Degenkolb (Trek - Segafredo), Sanremo-Gewinner von 2015, wurde im Finale durch einen Defekt gestoppt und spielte keine Rolle.

Endstand:
1. Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step)
2. Oliver Naesen (AG2R) s.t.
3. Michal Kwiatkowski (Sky)
4. Peter Sagan (Bora - hansgrohe)
5. Matej Mohoric (Bahrain - Merida)
6. Wout Van Aert (Jumbo - Visma)
7. Alejandro Valverde (Movistar
8. Vincenzo Nibali (Bahrain - Merida)
9. Simon Clarke (EF Education First)
10. Matteo Trentin (Mitchelton - Scott)

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Presidential Cycling Tour of (2.UWT, TUR)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Belgrade Banjaluka (2.1, BIH)
  • Vuelta Ciclista del Uruguay (2.2, URY)
  • Tour de Iskandar Johor (2.2, MAS)