Paris-Nizza: Kittel auf 4. Etappe vom Rad gestiegen

Zürich erhält Zuschlag für Straßen- und Paracycling-WM 2024

14.03.2019  |  (rsn) - Die Straßen-Weltmeisterschaften 2024 werden in Zürich ausgetragen. Das kündigte der Schweizer Verband Swiss Cycling am Donnerstag an. Der Radsportweltverband UCI hatte bereits im Sommer die WM an die Schweiz vergeben, Bewerber waren Zürich und die Bundeshauptstadt Bern. Nun erteilte Swiss Cycling der größten Stadt des Landes den Zuschlag, zum insgesamt vierten Mal nach 1923, 1929 und 1946. Zudem wird dann erstmals eine Straßen-WM gemeinsam mit Para-Cycling-Weltmeisterschaften ausgetragen. Wie die Neue Zürcher Zeitung schrieb, werden die Rennen durch die Zürcher Innenstadt, entlang des Zürichsees sowie den gesamtem Kanton Zürich führen. Das Ziel aller Rennen befindet sich am Sechseläutenplatz.

+++

Marcel Kittel (Katusha - Alpecin) ist auf der gestrigen 4. Etappe von Paris-Nizza vorzeitig vom Rad gestiegen. Der 30 Jahre alte Sprinter war der einzige der noch 150 Starter, der nicht das Ziel erreichte. Wie Katusha - Alpecin am Donnerstag bestätigte, war Kittel in Folge eines frühen Sturzes abgehängt worden und hatte danach nicht mehr den Anschluss geschafft.

“Er ist gestürzt, ist aber nicht ernsthafter verletzt. Er lag dann zu weit hinter dem Grupetto und hat deshalb aufgegeben, zumal er am Tag zuvor schon Magenprobleme hatte“, so Teamsprecher Falk Nier gegenüber radsport-news.com. Kittel hatte in den Sprintentscheidungen der ersten drei Tage keine Rolle gespielt. Bei Paris-Nizza stehen heute ein Zeitfahren sowie am Wochenende drei Bergetappen an, die den Kletterspezialisten vorbehalten bleiben.

+++

Marcel Kittel (Katusha - Alpecin) wird auch bei der diesjährigen Kalifornien-Rundfahrt um Etappensiege sprinten. Der 30-jährige Erfurter, der 2017 bereits einen Tageserfolg feierte, vergangenes Jahr aber leer ausging, gehört zu einer Reihe von Fahrern, deren Namen von den Organisatoren auf den Sozialen Medien veröffentlicht wurden. Bei der 14. Auflage der Tour of California (12. - 18. Mai) dabei sein werden unter anderem auch die ehemaligen Gesamtsieger George Bennett (Jumbo - Visma / 2017), Tejay van Garderen (EF Education First / 2013), der Vorjahresdritte Daniel Martinez (EF Education First), sowie Mark Cavendish (Dimension Data), der bisher zehn Etappensiege in Kalifornien feiern konnte.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine