Koppenburg bei Boels-Doppelsieg Vierte

Van der Breggen lässt Hall am Mount Baldy den Vortritt

Von Felix Mattis vom Mount Baldy

Foto zu dem Text "Van der Breggen lässt Hall am Mount Baldy den Vortritt"
Katie Hall (Boels - Dolmans) hat am Mount Baldy die 2. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt gewonnen. Darüber freute sich Teamkollegin Anna van der Breggen sehr. | Foto: Cor Vos

18.05.2019  |  (rsn) - Das Team Boels - Dolmans hat in Kalifornien die Oberhand im Frauen-Radsport vorerst zurückgewonnen. Nach einem für die Verhältnisse des niederländischen Teams enttäuschenden Frühjahr mit ungewohnt wenigen Siegen, dominieren die Frauen in Orange-Schwarz die 5. Kalifornien-Rundfahrt der Frauen mit Weltmeisterin Anna van der Breggen und Titelverteidigerin Katie Hall. Bei der schweren Bergankunft am Mount Baldy setzte sich das Duo am Ende der 2. Etappe über 74 Kilometer von der gesamten Konkurrenz deutlich ab und fuhr gemeinsam eine halbe Minute vor der Südafrikanerin Ashleigh Moolman-Pasio (CCC - Liv) sowie der Deutschen Clara Koppenburg (WNT - Rotor) ins Ziel.

Dabei ließ van der Breggen, die in Ventura die Auftaktetappe als Solistin gewonnen hatte, ihrer kalifornischen Teamkollegin den Vortritt. Hall durfte sich über den Etappensieg freuen, während van der Breggen ihre Gesamtführung ausbaute und nun vor ihrem zweiten Gesamtsieg nach 2017 steht. Damals hatte sie Hall nur danke einer Bonussekunde bezwungen, als die US-Amerikanerin noch für UnitedHealthcare fuhr.

"Das bedeutet mir viel. Es ist mein Heimatstaat und mein viertes Mal bei der Rundfahrt. Ich liebe es, hier Rennen zu fahren", freute sich die 32-jährige, klein gewachsene und kletterstarke Tagessiegerin. "Die Strecke heute war wirklich cool!"

Koppenburg bestätigt Leistung aus Valencia

Van der Breggen führt das Gesamtklassement nun mit 29 Sekunden Vorsprung auf Hall und 1:06 Minuten vor Moolman-Pasio an. Koppenburg ist auch im Gesamtklassement Vierte und freute sich am Mount Baldy darüber, bei ihrem ersten Saisonhöhepunkt trotz einer Verletzungspause im März und April  so stark zu sein.

"Ich bin sehr happy", sagte sie radsport-news.com im Ziel. "In Valencia war es noch ein etwas anderes Feld, aber heute war wirklich die Weltspitze da." Ende Februar hatte Koppenburg die Valencia-Rundfahrt für sich entschieden, nachdem sie auf der Königsetappe am Berg unter anderem Moolman-Pasio hatte stehen lassen.

So lief das Rennen:

Bevor das Boels-Duo sich im Finale von der Konkurrenz absetzte, fand über die Höhenstraße am Glendora Ridge ein Ausscheidungsfahren statt, wodurch das Peloton schon vor dem Schlussanstieg auf weniger als 30 Frauen zusammenschmolz.

Auf dem Weg zum 8,2 Kilometer langen und im Schnitt 8,4 Prozent steilen Mount Baldy, einem sehr unrhythmischen Anstieg mit vielen steilen Kehren, die sich mit flacheren Passagen abwechseln, attackierten mehrere Fahrerinnen, bis sich ein Trio mit der Deutschen Kathrin Hammes (WNT - Rotor), der Kalifornierin Coryn Rivera (Sunweb) und der Israelischen Meisterin Omer Shapira (Canyon - SRAM) bildete und knapp eine Minute Vorsprung herausfuhr.

Shapira allein an der Spitze

Im Anstieg schließlich ließ Shapira ihre beiden Begleiterinnen stehen und fuhr von da an bis etwa vier Kilometer vor dem Ziel allein an der Spitze - während hinter ihr die Favoritengruppe weiter zusammenschmolz und nur noch van der Breggen, Hall, Moolman-Pasio und Katarzyna Niewiadoma (Canyon - SRAM) übrig waren.

Aus dieser Gruppe setzte sich dann Hall ab und fuhr zu Shapira vor, bevor kurz darauf van der Breggen dasselbe tat. Von da an spannte sich die Weltmeisterin im Gelben Trikot vor ihre Teamkollegin und zog sie förmlich den Berg hoch - wobei Hall kurzzeitig sogar den Kontakt verlor. Am Ende aber ließ van der Breggen sie auf den letzten 200 Metern vorbeifahren, um sich schließlich bei der Zielankunft schräg hinter Hall aufzurichten und sogar ausgiebiger zu jubeln als die US-Amerikanerin selbst.

Die Schlussetappe der dreitägigen Rundfahrt, die erstmals in ihrer Geschichte in Süd-Kalifornien ausgetragen wird, führt über 126 Kilometer und zwei weitere schwere Anstiege von Santa Clarita nach Pasadena.

Tagesergebnis:
1. Katie Hall (Boels - Dolmans) 2:36:39 Stunden
2. Anna van der Breggen (Boels - Dolmans) s.t.
3. Ashleigh Moolman-Pasio (CCC - Liv) + 0:33 Minuten
4. Clara Koppenburg (WNT -Rotor) + 0:46
5. Omer Shapira (Canyon - SRAM) + 0:57
6. Katarzyna Niewiadoma (Canyon - SRAM) + 0:57
7. Brodie Chapman (Tibco - SVB) + 1:08
8. Emma Grant (Sho-Air Twenty20) + 1:15
9. Kristabel Doebel-Hickok (Rally UHC) + 1:19
10. Amber Neben (Cogeas - Mettler Look) + 1:37

Gesamtwertung:
1. Anna van der Breggen (Boels - Dolmans) 5:12:37 Stunden
2. Katie Hall (Boels - Dolmans) + 0:29 Minuten
3. Ashleigh Moolman - Pasio (CCC - Liv) + 1:06
4. Clara Koppenburg (WNT - Rotor) + 1:25
5. Katarzyna Niewiadoma (Canyon - SRAM) + 1:34

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • EuroEyes Cyclassics Hamburg (1.UWT, GER)
  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Schaal Sels Merksem/ Johan (1.1, BEL)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)