Nach Platz sieben bei Trofeo Laigueglia

Frankiny bei Tour du Haut Var als Pinots Helfer gefragt

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Frankiny bei Tour du Haut Var als Pinots Helfer gefragt"
Kilian Frankiny (Groupama - FDJ) | Foto: Groupama - FDJ

21.02.2019  |  (rsn) – Bei der am Freitag beginnenden, auf drei Tage erweiterten Tour du Haut Var (2.1) bestreitet Kilian Frankiny zwar erst sein drittes Rennen im Groupama–FDJ-Trikot. Doch der Schweizer fühlt sich schon jetzt pudelwohl in seiner neuen Equipe.

“Ich erlebe das Team als sehr familiär und professionell. Ich habe eine gute Wahl getroffen und bin mit meinem Wechsel sehr zufrieden. Das Team passt zu mir“, erklärte Frankiny gegenüber radsport-news.com.

Die Zufriedenheit schlägt sich auch schon in Ergebnissen nieder, wie der siebte Rang am vergangenen Sonntag bei der Trofeo Laigueglia (1.HC) zeigte, als Frankiny der ersten Verfolgergruppe hinter Solosieger Simone Velasco ins Ziel kam. "Am Ende wäre sicherlich mehr möglich gewesen. Beim Sprint habe ich sicherlich noch Potential und auch taktisch hätte ich auf den letzten Kilometern sicherlich einige Dinge besser machen können“, kommentierte er seine Vorstellung beim italienischen Saisonauftakt aber durchaus selbstkritisch.

Wichtiger ist als der verpatzte Sprint in Italien ist für Frankiny allerdings, dass ert mit seiner Form sehr zufrieden ist. “Ich habe ein gutes Gefühl. Es bestätigt mir, dass die Arbeit mit dem neuen Trainer gut funktioniert und mein Körper auf seine Einheiten reagiert.“

Im Gegensatz zur Trofeo Laigueglia wird der Bergspezialist bei der Tour du Haut Var in die Rolle des Helfers schlüpfen und in Südfrankreich die Kapitäne Thibaut Pinot sowie Rudy Molard unterstützen. “Wir haben mit Thibaut und Rudy zwei Topfahrer am Start, die letzte Woche bei der Tour de la Provence ihre gute Form zeigen konnten. Die anderen Fahrer werden im Teamdienst stehen und versuchen, unsere beiden Kapitäne zum Sieg zu führen“, erläuterte Frankiny die Marschroute. Weitere wichtige Berghelfer im starken Aufgebot von Groupama – FDJ sind sein Landsmann Steve Morabito und der Österreicher Georg Preidler.

Erster gemeinsamer Einsatz mit Pinot

Die Tour du Haut Var ist in diesem Jahr anspruchsvoll wie noch nie und wartet nach einem hügeligen Auftakt mit zwei Bergankünften auf, darunter am letzten Tag das Finale am Mont Faron, in der Vergangenheit der Scharfrichter der Mittelmeer-Rundfahrt.

Mit Romain Bardet (AG2R), Lilian Calmejane (Direct Energie) Krists Neilands (Israel Cycling Academy), Hugh Carthy (EF Education First) und Jarlinson Pantano (Trek – Segafredo) steht eine Reihe starker Kletterer am Start. Auf den bergigen Abschnitten werden Frankinys Qualitäten gefragt sein, um vor allem Pinot ganz vorne zu platzieren. Auf das erste gemeinsame Rennen mit dem Il-Lombardia-Sieger freut sich der Schweizer Neuzugang schon besonders. “Er ist unser großer Leader und ich bin bereit, für ihn und das Team mein Bestes zu gehen.“, so Frankiny.

Im Anschluss an die Tour du Haut Var wird der 25-Jährige Anfang März die beiden Eintagesrennen Boucle de l`Ardeche und Drome Classic bestreiten, ehe es Ende März nach Spanien geht, wo die Katalonien-Rundfahrt in seinem Programm steht.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Dwars door het Hageland (1.1, BEL)
  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)