AG2R-Kapitän bei Tour du Haut Var ohne Ambitionen

Bardet startet so spät wie nie zuvor in die Saison

Foto zu dem Text "Bardet startet so spät wie nie zuvor in die Saison"
Romain Bardet (AG2R) | Foto: Cor Vos

19.02.2019  |  (rsn) - Mit Romain Bardet (AG2R) wird ein weiterer der weltbesten Rundfahrtspezialisten in die Wettkampfsaison einsteigen. Während Konkurrenten wie Chris Froome, Geraint Thomas (beide Sky) oder Nairo Quintana (Movistar) ihre ersten Einsätze bereits hinter sich haben, gibt die französische Tour-Hoffnung am Wochenende in der Heimat bei der dreitägigen Tour du Haut Var (2.1) seinen Einstand.

"Seit ich 2012 Profi wurde, bin ich nie so spät in die Saison gestartet. Mir hat das die Möglichkeit gegeben, anderen Sportarten nachzugehen und eine solide Grundlage für die Vorbereitung zu legen“, sagte Bardet, der bisher erst zweimal (2012/13) an der Rundfahrt durch die Region Provence-Alpes-Côte d’Azur teilnahm und als bestes Ergebnis einen 13. Platz aus dem Jahr 2013 zu Buche stehen hat.

Auch diesmal zählt er sich nicht zum Favoritenkreis, stattdessen will der 28-Jährige das Rennen nutzen, "um mich auf meine ersten WorldTour-Ziele im März vorzubereiten (Paris-Nizza, d. Red.). Ich werde gegen Gegner antreten, die bereits mehrere Rennen in den Beinen haben. Mein Ziel wird es vor allem sein, meinen Rhythmus und mit dem Team die Routine zu finden, so dass wir nahtlos zusammenarbeiten können.“

Mit Alexis Vuillermoz bringt AG2R einen weiteren Kletterspezialisten an den Start, der ebenfalls sein Saisondebüt geben und der deshalb die Tour du Haut Var ebenfalls zu Trainingszwecken nutzen wird. Besser in Form und aussichtsreicher im Kampf um den Gesamtsieg dürfte dagegen Alexandre Geniez, der bereits beim GP la Marseillaise und dem Etoile des Besseges in den Beinen hat. Allerdings reichte es für den 30-Jährigen bei der Rundfahrt durch den französischen Süden nur zu Rang 16 des Schlussklassements.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Grand Prix Cycliste de (2.2, CAN)
  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Midden-Brabant Poort Omloop (1.2, NED)
  • Tour of Malopolska (2.2, POL)
  • Oberösterreichrundfahrt (2.2, AUT)
  • Ronde de l´Oise (2.2, FRA)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Tour de Korea (1.2, KOR)