Barnes feiert Solo-Sieg in Gotha

Brennauer wehrt alle Sunweb-Angriffe ab und baut Führung aus

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Brennauer wehrt alle Sunweb-Angriffe ab und baut Führung aus"
Alices Barnes gewinnt die 6. Etappe der Lotto Thüringen Ladies Tour in Gotha | Foto: frontalvision/Arne Mill/TRF

02.06.2018  |  (rsn) - Am Frühstückstisch war Alice Barnes (Canyon-SRAM) müde von fünf harten Tagen bei der Lotto Thüringen Ladies Tour. Elf Stunden hatte die Britin geschlafen, wie sie ihrer Teamkollegin Elena Cecchini in einer Instagram-Story erzählte.

Am Spätnachmittag aber war von dieser Müdigkeit nichts mehr zu spüren: Barnes gewann die 6. Etappe der Thüringen-Rundfahrt in Gotha nach 142 Kilometern mit einer späten Solo-Attacke - acht Kilometer vor dem Ziel nahm sie aus einem rund 30 Frauen starken ersten Feld reiß aus - vor Cecchini, die im Foto-Finish vor Lisa Brennauer (Wiggle-High5) den Doppelsieg des deutschen Canyon-SRAM-Rennstalls perfekt machte.

Doch auch Brennauer durfte sich in Gotha freuen. Als Tagesdritte und dank einer zuvor am Zwischensprint gewonnenen weiteren Bonussekunde baute sie ihren Vorsprung als Gesamtführende gegenüber Ellen van Dijk (Sunweb) von zwei auf sieben Sekunden aus. Damit geht die Titelverteidigerin am Sonntag im Gelben Trikot ins abschließende Einzelzeitfahren von Schmölln, wo sie als Letzte von der Startrampe rollen wird.

"Für den Zielsprint bin ich wohl etwas zu früh gewesen, aber ich kenne ja die Zielanfahrt und wollte unbedingt als Erste in die winklige Anfahrt gehen", erklärte Brennauer hinterher, warum sie auf der ansteigenden, gepflasterten Zielgerade am Rathaus von Gotha noch knapp von Cecchini geschlagen wurde. "Das war eine schwere Etappe heute, ohne Frage. Sunweb hat wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und alles versucht, uns abzuschütteln, insofern bin ich froh, dass ich das Führungstrikot verteidigt habe."

Van Dijks Sunweb-Rennstall hatte das Rennen über den knapp 800 Meter hohen Inselsberg bereits in der ersten Hälfte schwer gemacht und im Finale einige Attacken geritten, konnte Brennauer das Gelbe Trikot aber nicht abnehmen - im Gegenteil: Am Ende verlor van Dijk sogar noch Boden auf die Allgäuerin.

Im 18,7 Kilometer langen Zeitfahren von Schmölln, das radsport-news.com wieder mit dem Live-Ticker begleitet, und das auf dem bereits aus den Vorjahren bekannten Rundkurs ausgetragen wird, der mit vielen kleinen Wellen und teilweise engen Kurven sowie windanfälligen Passagen bestückt ist, ist trotzdem noch alles möglich zwischen der Deutschen und der Niederländerin.

"Einzelzeitfahren heißt Kampf gegen die Uhr und gegen sich selbst. Das Zeitfahren in Schmölln ist nicht einfach, ich habe dort schon gewonnen und Ellen auch. Mal sehen", sagte Brennauer in Gotha. "Ich will schon gewinnen, das bin ich auch meinem Team schuldig, das viel für mich gearbeitet haben. Aber sich selbst unter Druck zu setzen, bringt da nichts. Ich gebe mein Bestes, mal sehen, ob es reicht nach der schweren Rundfahrt!"

Während Brennauer ihre Gesamtführung um fünf Sekunden weiter ausbaute, sicherte die ehemalige "Gelbe" Coryn Rivera (Sunweb) an den Zwischensprints ihre Führung in der Punktewertung ab. Außerdem steht Kathrin Hammes (Trek-Drops), die am sechsten Rundfahrttag erneut Bergpunkte sammelte, als Siegerin der Bergwertung fest - vorausgesetzt, sie kommt sturzfrei durchs Zeitfahren von Schmölln. Liane Lippert (Sunweb) ist beste Nachwuchs- und Beate Zanner (Maxx Solar-Lindig) beste Club-Fahrerin.

Der Preis für die aktivste Fahrerin ging in Gotha an Jacqueline Dietrich (Nationalteam Deutschland), die früh in eine 14-köpfige Ausreißergruppe sprang, der über sechs Minuten Vorsprung gewährt wurden, und die am Inselsberg dann zum Solo ansetzte, bevor Sunweb hinten Druck machte, das Feld zerkleinerte und in der zweiten Rennhälfte für den Zusammenschluss sorgte.

Tageswertung:
1. Alice Barnes (Canyon-SRAM) 3:45:10 Stunden
2. Elena Cecchini (Canyon-SRAM) + 0:03 Minuten
3. Lisa Brennauer (Wiggle-High5) + 0:03
4. Eva Buurman (Trek-Drops) + 0:03
5. Ellen van Dijk (Sunweb) + 0:03
6. Eugenia Bujak (BTC City Ljubljana) + 0:06
7. Rozanne Slik (FDJ Nouvelle Aquitaine Futuroscope) + 0:06
8. Lucinda Brand (Sunweb) + 0:06
9. Greta Richioud (FDJ Nouvelle Aquitaine Futuroscope) + 0:08
10. Malgorzata Jasinska (Movistar) + 0:08

Gesamtwertung:
1. Lisa Brennauer (Wiggle-High5) 18:39:52 Stunden
2. Ellen van Dijk (Sunweb) + 0:07 Minuten
3. Elena Cecchini (Canyon-SRAM) + 0:26
4. Coryn Rivera (Sunweb) + 0:26
5. Malgorzata Jasinska (Movistar) + 0:28

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine