09.07.2018: Kufstein - Kitzbüheler Horn (133,6 km)

Live-Ticker Österreich-Rundfahrt, 3. Etappe

67 km
134 km
 

Peloton
Stand: 15:15
km 131 - 14:48 h
Das wars für heute vom Kitzbüheler Horn, die erste Vorentscheidung im Gesamtklassement ist gefallen! Wir dürfen uns verabschieden und hoffen euch morgen wieder begrüßen zu dürfen!
km 131 - 14:46 h
Aaron Gate von Aqua Blue Sports bleibt im Wiesbauer Bergtrikot.
km 131 - 14:45 h
Giovanni Visconti von Bahrain Merida führt die Punktewertung an.
km 131 - 14:44 h
Ben Hermanns von Israel Cycling Academy ist der neue Leader im Flyeralarm Trikot
km 131 - 14:43 h
Damit ist Hermann Pernsteiner von Bahrain Merida neuer bester Österreicher.
km 131 - 14:43 h
Zoidl auf 12, Rapp stark zurück gekämpft auf 13
km 131 - 14:42 h
Schelling, Padun, Christian
km 131 - 14:42 h
Dritter wird Cataldo, vor Badilatti
km 131 - 14:37 h
Pernsteiner auf Platz 2!
km 131 - 14:36 h
Hermans nicht mehrbeinholbar, er holt sich den Sieg!
km 131 - 14:36 h
Hermans voran
km 131 - 14:35 h
Hermans solo voran! Pernsteiner kontert
km 131 - 14:33 h
8 Fahrer sind vorne!
km 131 - 14:32 h
1km Marke..
km 130 - 14:32 h
Hermans macht die Pace
km 130 - 14:31 h
Unglaublich viele Fans an den Straßen, die die Fahrer förmlich hochtragen.
km 130 - 14:31 h
Dahinter bricht ein Fahrer nach dem anderen weg!
km 130 - 14:30 h
Mark Christian ist vorne, mit dabei Pernsteiner, Hermans, Zoidl, Schelling
km 130 - 14:29 h
Badilatti wieder eingeholt!
km 130 - 14:29 h
Die Lücke wird wieder kleiner! Derzeit 18% Steigung
km 130 - 14:28 h
Noch 2km..
km 130 - 14:28 h
15 Sekunden Vorsprung..
km 129 - 14:27 h
Jetzt bricht ein Fahrer nach dem anderen weg.
km 129 - 14:27 h
Jetzt bricht ein Fahrer nach dem anderen weg.
km 129 - 14:26 h
Badilatti von Vorarlberg hat 10 Sekunden Vorsprung.
km 129 - 14:25 h
Visconti mit Problemen!
km 129 - 14:24 h
Vorarlberg Santic attackiert!
km 129 - 14:24 h
3km bis ins Ziel!
km 129 - 14:23 h
Visconti macht noch immer die Pace
km 129 - 14:22 h
Nun bricht Jonas Rapp von Hrinkow Advarics weg
km 129 - 14:22 h
Noch sind 20 Fahrer zusammen
km 128 - 14:20 h
Visconti leistet unglaubliche Arbeit für Pernsteiner.. wie lange hält er das noch durch?
km 128 - 14:19 h
Noch 4km bis zur Ziellinie
km 128 - 14:19 h
Dahinter haben schon viele Fahrer abgestellt!
km 128 - 14:18 h
Immer mehr Fahrer brechen aus der Spitze weg..
km 128 - 14:18 h
Visconti arbeitet hart und hält das Tempo hoch!
km 127 - 14:17 h
Gelingt ihm auch, Feld geschlossen!
km 127 - 14:16 h
Visconti versucht die Lücke zu schließen!
km 127 - 14:16 h
Delko Provence in Führung!
km 127 - 14:16 h
Madrazo attackiert!
km 127 - 14:15 h
Ganz souverän bis jetzt das Team Bahrain Merida
km 127 - 14:15 h
Noch 5km..
km 127 - 14:14 h
Visconti kontrolliert das Tempo!
km 126 - 14:14 h
Damit ist das Orange Trikot des besten Österreichers nicht mehr an der Spitze.
km 126 - 14:13 h
Wir passieren die Mautstelle!
Stephan Rabitsch muss reißen lassen..
km 126 - 14:12 h
Noch 6km bis ins Ziel..
km 126 - 14:11 h
Giovanni Visconti führt im Leadertrikot die Spitze an
km 126 - 14:11 h
Noch gibt es keine entscheidende Attacke
km 126 - 14:10 h
Bahrain Merida führt die Spitze an!
km 126 - 14:10 h
Am Anstieg zum Horn ist es leicht windig, viele Helfer nehmen die Leader noch raus so gut es geht.
km 125 - 14:09 h
Dahinter brechen die ersten Fahrer weg, diese werden das Rennen im Grupetto beenden.
km 125 - 14:08 h
Die ersten 40 Fahrer setzen sich ab..
km 124 - 14:06 h
Es geht Schlag auf Schlag, sehr hohes Anfangstempo!
km 124 - 14:06 h
Feld wieder geschlossen!
km 124 - 14:05 h
Die Helfer haben alle Hände voll zu tun um die Leader zu positionieren.
km 123 - 14:05 h
Die Spitze geht nun ins Horn.
km 123 - 14:05 h
Das Hauptfeld hat sich in 3 Gruppen geteilt.
km 122 - 14:04 h
Die letzte Sprintwertung holt sich Visconti vor Krizek und Clarke.
km 121 - 14:03 h
Das Hauptfeld ist komplett aufgefedelt, sehr hohes Tempo.
km 121 - 14:03 h
Sehr sehr hohe Geschwindigkeit im Feld. Mit mehr als 60km/h gehts durch Kitzbühel. Noch 10km..
km 120 - 13:58 h
Das Feld ist bereits in der Ortschaft Reith.
km 120 - 13:57 h
Tempo im Feld ist sehr hoch, spannend wird auch der Zwischensprint in Kitzbühel der leicht bergauf geht.
km 118 - 13:56 h
7,5km mit einer maximalen Steigung von 23% wartet mit dem Kitzbüheler Horn auf die Fahrer. Entscheidend wird dabei sein, wie die Leader von den Helfern in den Berg geführt werden. Eine gute Position ist der Grundstein für den heutigen Sieg.
km 118 - 13:54 h
Noch 15km bis zum Ziel..
km 115 - 13:53 h
Die machen Tempo im Feld für einen der Favoriten - Ben Hermans!
km 114 - 13:52 h
Israel Cycling Academy hat nun die Initiative übernommen.
km 114 - 13:50 h
Feld geschlossen!
km 114 - 13:50 h
Die Spitze hat die Situation erfasst und hat abgestellt.
km 113 - 13:49 h
Unglaublich hohes Tempo!
km 113 - 13:49 h
Die Lücke schließt sich schnell, das Feld kann die Spitze bereits sehen.
km 110 - 13:48 h
Vorsprung geht zu auf 35 Sekunden, das Finale ist eröfnet!
km 105 - 13:41 h
Die Spitze hat noch 25km bis zum Ziel
km 104 - 13:40 h
Das Hauptfeld ist nun lang aufgezogen was auf ein hohes Tempo von Bahrain Merida hindeutet.
km 104 - 13:40 h
Die Spitze ist kurz vor St.Johann in Tirol. In Kitzbühel wird nochmals eine Sprintwertung ausgefahren bevor es in den Anstieg zum Kitzbüheler Horn geht
km 101 - 13:34 h
5 Mann Spitze ist verblieben, der Vorsprung ging zu auf 1:30 Minuten
km 98 - 13:30 h
Aaron Gate hat Defekt und ist nun im Hauptfeld zurück.
Ebenfalls hat sich Davide Orrico ins Feld zurückfallen lassen. Er hat noch Flaschen aufgenommen und verpflegt nun seine Teamkollegen.
km 93 - 13:22 h
2. Wiesbauer Bergwertung der 3. Kategorie:
Aaron Gate
Davide Orrico
Roy Goldstein
km 90 - 13:18 h
Jannik Steimle mit kurzen Problemen im Feld, sitzt aber schon wieder am Rad.
km 87 - 13:14 h
Die Fahrer in der Spitzengruppe nehmen nun nach und nach Verpflegung aus den Betreuerautos auf. Sieht so aus als würden auch taktische Gespräche stattfinden.
km 86 - 13:10 h
Es geht Schlag auf Schlag. Die nächste Bergwertung kommt bei Kilometer 93 in Schwendt.
km 85 - 13:09 h
Die 2. Sprintwertung holt sich Roy Goldstein vor Davide Orrico und Aaron Gate.
km 82 - 13:07 h
Vorsprung 2:55 Minuten
km 82 - 13:06 h
Wir sind kurz vor Kössen wo die nächste Sprintwertung wartet.
km 80 - 13:05 h
1. Bergwertung Kategorie 3:
Davide Orrico von Vorarlberg Santic
Aaron Gate von Aqua Blue Sports
Roy Goldstein von Israel Cycling
km 77 - 12:57 h
Wir sind ungefähr 2 Kilometer vor der ersten Wiesbauer Bergwertung.
km 75 - 12:56 h
Radsportnews hat sich auch mit dem Vorarlberger Daniel Geismayr unterhalten: Daniel Geismayr (Vorarlberg-Santic) kennt die Tücken des Schlussanstieges
km 73 - 12:51 h
Es setzt leichter Rückenwind ein, dies kommt der Spitzengruppe entgegen.
km 70 - 12:47 h
Das Feld legt wieder etwas an Tempo zu - Abstand 3:30 Minuten.
km 70 - 12:45 h
Bei Kilometer 79 wartet die erste Bergwertung in Walchsee.
km 68 - 12:44 h
Die erste Mautner Markhof Sprintwertung holt sich Roy Goldstein vor Davide Orrico und Aaron Gate.
km 63 - 12:43 h
Wir haben uns am Start mit Javier Moreno von Delko-Marseille unterhalten. „2013 bin ich hier schon gefahren, damals war ich Zweiter im Gesamtklassement. Ich fühle mich gut. Es ist eigentlich beinhart ab dem Beginn und hört auch nicht auf bis zur Ziellinie. Alle, die in der Grsamtwertung was mitreden wollen, müssen heute sich gut präsentieren. Vor allem Ben Hermans habe ich auf der Rechnung. Ich selbst will unter den besten Fünf des Tages sein.“
km 62 - 12:35 h
Übringens: Lucas Theis hat vor kurzem die Bike Challenge auf das Kitzbüheler Horn gewonnen. Seine Zeit: 32:54,72
Mal sehen wie schnell die Profis oben sind!
km 60 - 12:32 h
Rückstand Hauptfeld auf die 7 köpfige Spitze beträgt 4:10 Minuten.
km 59 - 12:31 h
Hektischer Betrieb herrschte gestern Abend bei den Teammechanikern, welche die Räder für die heutige schwere Bergankunft anpassten. Bis spät in die Nacht wurde in den Vorhöfen der Hotels gearbeitet.
km 57 - 12:29 h
Derzeit sind die Fahrer mit einem Schnitt von 41km/h.
km 54 - 12:24 h
Bahrain Merida macht das Tempo im Hauptfeld und kontrolliert für den Österreicher Hermann Pernsteiner.
km 52 - 12:23 h
Die Spitze harmoniert hervorragend. Noch etwas mehr als 10km bis zur Sprintwertung.
km 47 - 12:20 h
Daniel Auer von den WSA Pushbikers tritt für seinen Kapitän Sebastian Baldauf in die Pedale. Bei der Österreich Rundfahrt 2015 konnte er bereits einen 5. Etappenplatz einfahren. 2016 fuhr er sogar aufs Podest. 2017 zeigte er groß bei der Fleche du Sud und der Tour of Croatia auf und heuer fuhr er bereits auf Platz 2 beim GP Izola.
km 45 - 12:13 h
Wir sind bereits wieder am Weg zurück Richtung Kufstein. Die Spitze hat einen Vorsprung von 4:00 Minuten. Bei Kilometer 65,5 wird in Kufstein die erste Sprintwertung ausgefahren.
km 45 - 12:11 h
Er wird auch im U23 Nationalteam bei der WM zu sehen sein.
km 44 - 12:10 h
Soeben haben wir auch Patrick Gamper am Streckenrand entdeckt. Er fährt derzeit für das Team Kometa Polartec von Alberto Contador. Dies wird nächstes Jahr ein Pro Conti Team sein.
km 41 - 12:08 h
Martijn Budding von Roompot kann mit seinen 22 Jahren auf tolle Ergebnisse zurückblicken. Heuer fuhr er bereits einen 10. Rang im GC bei der Baloise Belgium Tour ein.
km 41 - 12:05 h
Der 23 jährige Italiener Umberto Orsini kann heuer bereits einen 17. Rang beim Gran Premio Citta di Lugano verzeichnen.
km 37 - 12:02 h
Von Aaron Gate und Davide Orrico haben wir die letzten Tage bereits intensiv berichtet. Die Beiden werden sich heute einen erbitterten Kampf ums Bergtrikot liefern.
km 37 - 12:00 h
Graf ist Bahn Europa- und Weltcupsieger. Zudem konnte er schon mehrmals bei den Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren aufzeigen: Zweite Plätze 2012 und 2013, ein dritter Platz 2015. er wurde bereits Etappenzweiter bei der Tour du Maroc und war Vize-Weltmeister auf der Bahn.
km 36 - 11:57 h
Wir sehen uns die Männer in der Spitzengruppe etwas genauer an und beginnen mit Andreas Graf von Hrinkow Advarics Cycleang.
km 36 - 11:56 h
By the way: Rattenberg ist Startort vom Einzelzeitfahren der Elite Männer bei der WM in Innsbruck.
km 33 - 11:53 h
Könnte ziemlich eng werden für das Hauptfeld, welches bestimmt Tempo rausnehmen muss.
km 33 - 11:52 h
Mit Highspeed geht‘s durch die Altstadt von Rattenberg.
km 31 - 11:51 h
Neuer Vorsprung: 3:55 Minuten
km 30 - 11:48 h
Die Spitze hat soeben Kramsach, die Heimat des ehemaligen Profi‘s und ORF Experte Thomas Rohregger, erreicht.
km 28 - 11:46 h
Der Vorsprung der Spitze hat sich auf 3:30 Minuten ausgebaut.
km 25 - 11:44 h
Ein anderer starker Österreicher ist bei der Tour de France im Einsatz - Michael Gogl, der auch bereits starke Leistungen bei der Österrech Rundfahrt zeigte: Gogl motiviert für Teamzeitfahren
km 24 - 11:40 h
Vorsprung der Spitze 2:50 Minuten.
km 23 - 11:39 h
Wir sind auch heute wieder auf der Originalstrecke der WM in Innsbruck 2018 mit Start in Kufstein.
km 22 - 11:38 h
Das Wetter am Kitzbüheler Horn ist bewölkt aber gut. Derzeit kämpfen sich bereits die ersten Hobbyfahrer den berühmten Anstieg hoch.
km 21 - 11:36 h
Jannik Steimle ist nach Defekt wieder zurück im Hauptfeld.
km 18 - 11:33 h
Nun treffen auch die Ersten Betreuerautos bei der Spitzengruppe ein.
km 18 - 11:32 h
Die Spitze drückt aufs Tempo, Vorsprung 2:10 Minuten
km 16 - 11:28 h
Vorsprung ausgebaut auf 1:50 Minuten
km 14 - 11:27 h
7 Mann Spitze:
Aaron Gate von Aqua Blue
Arjen Livyns von Veranda‘s
Roy Goldstein von israel Cycling Academy
Andreas Graf von Hrinkow Advarics
Davide Orrico von Vorarlberg Santic
Andi Bajc von My Bike Stevens
Gregor Gazvoda von Adria Mobil
km 14 - 11:24 h
Vorsprung baut sich schnell aus auf 1 Minute und 25 Sekunden!
km 13 - 11:23 h
Und diese werden wegkommen, denn das Hauptfeld hat sofort Tempo rausgenommen.
km 13 - 11:23 h
7 Mann setzen sich ab, Vorsprung etwa 200m
km 10 - 11:21 h
Radsportnews hat für euch eine Vorschau zur dritten Etappe verfasst: Die Vorschau auf die dritte Etappe.
km 10 - 11:19 h
Es gibt immer wieder Attacken im Feld, doch dieses reagiert sofort.
km 6 - 11:16 h
Heute werden sich die Teams belauern, sollte eine Fluchtgruppe stehen wird diese nur Fahrer beinhalten die keine Gefahr für das Gesamtklassement sind.
km 5 - 11:14 h
Feld wieder geschlossen, die nächsten Attacken setzen ein. Das Tempo ist extrem hoch.
km 5 - 11:13 h
Das Hauptfeld setzt nach..
km 4 - 11:12 h
Daniel Auer von WSA Pushbikers
Davide Orrico von Vorarlberg Santic
Maximilian Kuen von My Bike Stevens
km 3 - 11:11 h
Umberto Orsini von Bardiani CSF
Martijn Budding von Roompot
Patrick Bosman von Hrinkow Advarics Cycleang
km 2 - 11:09 h
6 Mann versuchen sich abzusetzen!
km 1 - 11:08 h
Der offizielle Start ist erfolgt und schon setzen die ersten Attacken ein.
11:04 h
Es wird noch eine neutralisierte Schleife in Kufstein gefahren, am Ortsende wird das Rennen freigegeben.
11:02 h
Der Start ist erfolgt.
10:57 h
In wenigen Minuten fällt der Startschuß!
10:50 h
Die Österreich Rundfahrt ist erstmals eigenständiger Organisator der Kitzbüheler Horn Bike Attack. Um 11:15 Uhr straten die E-Biker, um 11:45 Uhr alle Hobbyfahrer ohne Lizenz.
10:45 h
Heute werden auch die Favoriten zum ersten Mal die Karten auf den Tisch legen müssen. Das Kitzbüheler Horn wird einen ersten Richtwert in Sachen Gesamtklassement legen. Man kann hier das Rennen nicht gewinnen, sehr wohl aber verlieren. Radsportnews hat im Vorhinein mit dem Team Bahrain Merida gesprochen: Mohoric und Pernsteiner über die Stärke des Teams Bahrain-Merida
10:23 h
Stephan Rabitsch vom Team Felbermayer Simplon Wels konnte gestern sein oranges Gebrüder Weiss Trikot des besten Österreichers verteidigen. Aaron Gate ist nach den Fluchtversuchen der ersten beiden Etappen verdient im Wiesbauer Bergtrikot.
10:21 h
Das Flyeralarm Gesamtklassement führt Giovanni Visconti vom Team Bahrain Merida an. Dieser führt auch in der Mautner Markhof Punktewertung. Stellvertretend trägt Huub Duijn vom Team Veranda‘s Willems- Crelan das grüne Trikot.
10:09 h
Start ist um 11.00 Uhr, wir melden uns wieder Live.
10:04 h
Ebenfalls erwähnenswert ist, dass eine unabhängige Fachjury die Auffahrt zum Horn mit dem Titel „Great Rides“ zu einer der schönsten Radausfahrten Tirols gekürt hat.
10:03 h
Dank dem Jedermannrennen „Kitzbüheler Horn Bike Attack“ können sich auch Hobby- und Amateurfahrer mit den Profis messen. Auch die Gratis-Auffahrt mit den Bergbahnen, sowie ein Shuttlebus lassen auf viele Zuseher am Streckenrand hoffen.
09:48 h
133,6 KM mit 2607 HM müssen heute von den Profis überwunden werden. Mit Start in Kufstein geht es erstmal süd-westlich Richtung Kundl, wo eine Schleife gedreht wird, ehe man bei Kilometer 64 nochmals Kufstein passiert. Dort wird auch die erste Sprintwertung des Tages ausgefahren. Über Walchsee, Kössen und Schwendt geht es zum weltberühmten Stanglwirt Richtung Stadttor Kitzbühel, wo wenig später die Steigung zum Kitzbüheler Horn beginnt. Die 7,5 km lange Panoramastraße, gespickt mit 920 Höhenmeter und einer maximalen Steigung von über 22% wird dem Profifeld alles abverlangen.
09:47 h
Guten Morgen aus dem wunderschönen Kufsteinerland in Tirol. Es steht die dritte Etappe der 70. Österreich Rundfahrt mit Ziel am Kitzbüheler Horn an. Seit dem Jahr 2000 ist das Hon ohne Unterbrechung ein Etappenziel.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 134 km
Start 11:00 h
Ankunft ca. 14:16 h
Strecke gefahren 134 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 3
Sprintwertungen 3
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Hermans(ICA)
2. Pernsteiner(TBM)
3. Cataldo(AST)
4. Badilatti(VOL)
5. Schelling(VOL)

Gesamtwertung

1. Hermans(ICA)
2. Pernsteiner(TBM)
3. Cataldo(AST)

Sprintwertung

1. Visconti(TBM)
2. Duijn(VWC)
3. Gate(ABS)

Bergwertung

1. Gate(ABS)
2. Orrico(VOL)
3. Neuhauser(TIR)