10.07.2018: Kitzbühel - Prägraten (143,0 km)

Live-Ticker Österreich-Rundfahrt, 4. Etappe

72 km
143 km
 

Peloton
Stand: 18:37
km 143 - 14:29 h
Das wars schon wieder für heute und wir dürfen uns von euch verabschieden. Morgen sind wir erneut um 11:00 Uhr wieder da! Schönen Nachmittag!
km 143 - 14:28 h
Hermann Pernsteiner bleibt im orangen Trikot des besten Österreichers von Gebrüder Weiss.
km 143 - 14:27 h
Ben Hermans (ICA) verteidigt somit sein Führungstrikot von Flyeralarm. Visconti baut seinen Vorsprung in der Mautner Markhof Punktewertung aus. Aaron Gate bleibt im Wiesbauer Bergtrikot.
km 143 - 14:24 h
Die Österreicher ebenfalls stark! Geismayr auf Platz 10, Zoidl auf 12, Hrinkow auf 22!
km 143 - 14:22 h
Zweiter wird Van Aert von Veranda‘s Willems vor Bresciani von Bardiani!
km 141 - 14:21 h
Der Mann im grünen Trikot gewinnt den Zielsprint in Prägraten!
km 141 - 14:21 h
Es ist Visconti!
km 141 - 14:20 h
Die letzten Meter und erneut taucht Bahrain Merida auf!
km 140 - 14:20 h
Das Tempo erneut sehr hoch!
km 139 - 14:19 h
Immer wieder Attacken an der Spitze!
km 139 - 14:18 h
Feld geschlossen!
km 139 - 14:18 h
Noch 2km..
km 138 - 14:17 h
Vorsprung nur noch 8 Sekunden.. läuft die Etappe auf einen Massensprint raus?
km 136 - 14:14 h
Das Feld reagiert!
km 136 - 14:14 h
Noch 5km bis ins Ziel..
km 135 - 14:13 h
20 Sekunden Vorsprung auf das Hauptfeld.
km 134 - 14:12 h
Bahrain Merida mit der nächsten Attacke! Es ist Antonio Nibali.
km 134 - 14:11 h
Es setzt wieder leichter Regen ein. Aber dieser wird heute kein Problem darstellen.
km 134 - 14:11 h
Lücke wieder geschlossen..
km 134 - 14:10 h
Das Feld setzt nach!
km 134 - 14:10 h
Padun, Lutsenko und Morton!
km 133 - 14:10 h
Zahlreiche Attacken nun im Hauptfeld! 3 Fahrer in Front mit 100m Vorsprung
km 133 - 14:09 h
Cummings und Madrazo zurück im Hauptfeld.
km 133 - 14:08 h
Konterattacke nun von Lachlan Morton ebenfalls von Dimension Data!
km 133 - 14:08 h
Jetzt bricht Hektik aus..
km 133 - 14:07 h
Madrazo ebenfalls mit Defekt!
km 133 - 14:07 h
Cummings mit Defekt!!
km 132 - 14:06 h
Madrazo ist im Gesamtklassement nur 2 Minuten zurück! Israel Cycling Academy steht unter Druck!
km 132 - 14:05 h
Das Feld explodiert! Es löst sich quasi völlig auf. Angel Ruiz Madrazo von Delko Marseille begibt sich suf die Verfolgung!
km 131 - 14:04 h
Cummings ist ein absoluter Spezialist für solche Etappen. Das Feld muss nun reagieren!
km 130 - 14:02 h
Stephen Cummings von Dimension Data lässt Zimmermann stehen und geht solo in den Anstieg.
km 130 - 14:02 h
Cummings attackiert!
km 130 - 14:02 h
Im Hauptfeld brechen einige Fahrer weg.
km 130 - 14:01 h
Die Spitze geht nun in den Schlussanstieg!
km 127 - 13:59 h
Gazprom macht die Pace im Hauptfeld. Mohoric und Van Zyl sind zurück im Hauptfeld.
km 127 - 13:59 h
Korrektur, Cummings ist der Mann an der Spitze!!
km 128 - 13:58 h
Mohoric und Van Zyl haben mittlerweile eine Rückstand von mehr als 30 Sekunden
km 127 - 13:58 h
Die Spitze ist bei der 15km Marke!
km 125 - 13:56 h
Das Hauptfeld liegt 1 Minute hinter dem Spitzen Duo. Mohoric wird die Lücke nach vorne nicht mehr schließen.
km 122 - 13:55 h
Während es im Ziel in Prägraten nun leichter Regen einsetzt, hat sich die Spitzengruppe geteilt. Vorne sind Cummings und Zimmermann, dahinter Mohoric und Van Zyl.
km 121 - 13:53 h
Korrektur: Es ist Cummings und nicht Van Zyl, der die Attacke führte.
km 120 - 13:51 h
Van Zyl hat mit Zimmermann aus der Spitze heraus attackiert!
km 120 - 13:49 h
Ziemlich starker Rückenwind in Moos. Es geht leicht bergauf und die Spitze hat einen Speed von 45km/h.
km 119 - 13:48 h
Vorsprung geht zu auf 1:05 Minuten
km 119 - 13:47 h
Es hat wieder aufgehört zu Regnen.
km 117 - 13:45 h
Spitzenfahrer haben die 25km Marke passiert.
km 112 - 13:40 h
Es setzt leichter Regen ein!
km 111 - 13:39 h
Matej Mohoric ist zum dritten Mal bei der Ö-Tour am Start. Schon 2014 und 2015 war er als Fahrer des Team Cannondale in Österreich mit dabei.
km 109 - 13:36 h
Johann Van Zyl ist der Osttirol-Spezialist in der Fluchtgruppe. Er gewann vor drei Jahren die Etappe vom Faaker See nach Matrei.
km 105 - 13:33 h
Vorsprung der Spitze 1:40 Minuten.
km 102 - 13:32 h
Juniorenweltmeister Felix Gall ist als Zaungast bei der 4. Etappe. Als Osttiroler kennt er den Schlußanstieg gut. Er glaubt, dass es keine großen Abstände bei den Favoriten geben wird.
km 102 - 13:29 h
Daniel Auer quält sich noch immer weit abgeschlagen vor dem Besenwagen. Sein Rückstand auf das Hauptfeld beträgt 10 Minuten.
km 100 - 13:27 h
Vorsprung Spitze 1:25 Minuten.
km 100 - 13:27 h
3. Sprintwertung:
Zimmermann (TIR)
Mohoric (TBM)
Cummings (DDD)
km 95 - 13:18 h
1:10 Vorsprung für die Spitze.
km 95 - 13:17 h
Wir sind kurz vor der Mautner Markhof Sprintwertung in Lienz.
km 90 - 13:14 h
Astana macht das Tempo im Feld!
km 90 - 13:13 h
Abstand Spitze-Hauptfeld liegt bei 1:00 Minute
km 85 - 13:06 h
Derzeit gibt es keine großen Veränderungen. Die 4 köpfige Spitze hat einen Vorsprung von 35 Sekunden.
km 78 - 12:59 h
Bei Highspeed verpflegen sich die Fahrer im Feld.
km 76 - 12:54 h
Ortseinfahrt St. Johann im Walde, das Peloton ist wieder aufgefädelt. Prombt schlißt sich die Lücke auf 30 Sekunden.
km 75 - 12:53 h
Die abgerissenen Fahrer sind wieder im Hauptfeld zurück! Weiterhin 4 Mann Spitze mit einem Vorsprung von 55 Sekunden.
km 70 - 12:48 h
Wir haben fast Halbzeit der Etappe!
km 67 - 12:46 h
Johannes Adamietz von Tirol Cycling hat das Rennen beendet.
km 66 - 12:45 h
Derzeitige Spitze mit Mohoric, Cummings, Zimmermann und Van Zyl.
Vorsprung 45 Sekunden
km 64 - 12:43 h
Rok Korosec von My Bike Stevens musste das Rad wechseln.
km 64 - 12:42 h
Extrem hohes Tempo im Feld!
km 63 - 12:41 h
Vorsprung Spitze auf Hauptfeld: 35 Sekunden
km 62 - 12:41 h
Es läuft wieder zusammen! Das Feld hat die 2 Verfolger der Spitze bereits wieder eingeholt.
km 61 - 12:40 h
Vorsprung der Spitze vergrößert sich auf 35 Sekunden auf die 2 Verfolger. Das Feld liegt 55 Sekunden zurück, die letzte Gruppe 1:25 Minuten.
km 59 - 12:36 h
4 Fahrer nun an der Spitze, 2 Verfolger mit 25 Sekunden Rückstand.
km 54 - 12:35 h
Der Brite Stephen Cummings ist neben Mohoric der prominenteste Fahrer der Spitzengruppe. Er gewann 2015 und 2016 jeweils eine Etappe der Tour de France.
km 53 - 12:32 h
Währenddessen rollen 15 Fahrer wieder ans Feld heran, die am Anstieg Felbertauern abreißen lassen mussten.
km 52 - 12:31 h
Sterbini reißt von der Spitze ab!
km 52 - 12:31 h
Vorsprung ausgebaut auf 1:05 Minuten.
km 50 - 12:29 h
Die Spitze hat die 50km Marke passiert.
6 Fahrer:
Mohoric von Bahrain Merida
Cummings von Dimension Data
Van Zyl von Dimension Data
Sterbini von Bardiani
Mihaylov von Delko Marseille
Zimmermann von Tirol Cycling
km 47 - 12:24 h
Die Fahrer gehen in die Abfahrt. Hohes Tempo! Es konnten sich 6 Mann vom Rest des Feldes lösen!
km 45 - 12:21 h
Die Felbertauern Bergwertung der 1.Kategorie holte sich Mohoric von Bahrain Merida vor Morton von Dimension Data und Madrazo von Delko Marseille.
km 45 - 12:19 h
Nach dem Felbertauerntunnel sind wir wieder auf Empfang. Die Fahrer sind noch im Tunnel.
km 36 - 12:06 h
Soeben erreicht uns die Meldung, dass Mario Kump (CCC) und Markus Kopfauf (WSA Pushbikers) das Rennen verlassen haben
km 31 - 12:04 h
Trotz vieler Versuche ist das Feld noch immer geschlossen. Lediglich Daniel Auer ist abgerissen. Der Österreicher von den WSA-Pushbikers steht nun vor der schwierigen Aufgabe in den verbleibenden 110 Kilometern in der Karenzzeit zu bleiben
km 30 - 12:02 h
Mit den Plätzen vier und fünf zeigten sich die beiden Fahrer des Teams Vorarlberg-Santic stark am Kitzbüheler Horn. Sie haben nun eine Doppelspitze mit Patrick Schelling und Matteo Badilatti im Kampf um das Rote Trikot. http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_110318.htm
km 28 - 11:53 h
Jetzt wartet mit Anstieg auf die Felbertauernstraße (15,1 km, 5,5%) auf 1.632 Meter eine Bergwertung der Kategorie 1 auf das Fahrerfeld. Wir sind gespannt, ob sich nun jemand aus dem Feld lösen kann.
km 31 - 11:53 h
Ständig haben Gruppen einen Vorsprung von 50-100m, werden aber immer wieder vom Hauptfeld gestellt.
km 27 - 11:52 h
Kurz nach der Sprintwertung hat der Ungar Janos Pelikan von MyBike-Stevens die Rundfahrt vorzeitig verlassen
km 27 - 11:51 h
Die Sprintwertung in Mittersill gewann Matej Mohoric (Bahrain-Merida) vor Etienne van Empel (Roompot) und Jannik Steimle (Vorarlberg). Obwohl Bahrain-Merida versucht das Feld zu kontrollieren, gibt es ständig Attacken aus dem immer noch geschlossenen Peloton
km 25 - 11:44 h
Ein paar Fahrer haben einen leichten Vorsprung, noch ist nicht abzusehen ob das Feld sie fahren lässt.
km 23 - 11:41 h
In der Abfahrt rollen die ersten abgerissenen Fahrer wieder ans Feld heran.
km 17 - 11:40 h
Kurzer Ausblick auf die morgige Etappe:

Mit dem Großglockner steht ein weiteres Highlight auf dem Programm. Mit „nur“ 93km ist die Etappe relativ kurz, aber nicht zu unterschätzen. Zudem gibt es für alle Zuseher einen gratis Shuttle von der Kassenstelle Ferleiten zum Fuscher Törl.
km 16 - 11:34 h
1. Wiesbauer Bergwertung:
Siutsou (TBM)
Orrico (VOL)
Mohoric (TBM)
km 15 - 11:30 h
Das Tempo macht Israel Cycling gemeinsam mit Bahrain Merida. Immer mehr Fahrer fallen zurück. Diese müssen in der Abfahrt bis Mittersill die Lücke wieder schließen um keine Probleme mit der Karrenzzeit zu bekommen.
km 13 - 11:28 h
Und schon bekommen die ersten Fahrer Probleme das Tempo zu halten!
km 11 - 11:27 h
Das Hauptfeld geht in den Anstieg des Pass Thurn.
km 10 - 11:22 h
Nach 10km ist das Feld noch geschlossen!
km 7 - 11:20 h
Derzeit viele Attacken aber das Feld reagiert blitzschnell.
km 7 - 11:19 h
Die 1. Mautner Markhof Sprintwertung:
Mohoric (TBM)
Gidich (AST)
Groselj (ADR)
km 7 - 11:14 h
Noch 1km bis zur Sprintwertung
km 6 - 11:14 h
Wir sind bei der Ortseinfahrt Jochberg.
km 6 - 11:13 h
Feld setzt nach und schließt die Lücke wieder.
km 5 - 11:12 h
1 Fahrer leicht voran - Daniil Fomihhykh von Astana.
km 4 - 11:09 h
Noch kann sich niemand entscheidend absetzen. Ständige Attacken prägen das frühe Renngeschehen.
km 4 - 11:07 h
Sehr hohes Tempo ab der Neutralisation im Feld.
km 4 - 11:07 h
Und schon gehen die Attacken los!
km 3 - 11:07 h
Man darf gespannt sein ob das Feld durch die Sprintwertung sofort zerrissen wird.
km 3 - 11:06 h
Der offizielle Start ist erreicht.
km 1 - 11:03 h
Das Fahrerfeld muss sich nun rechts einreihen da ein Rettungsdienst vorbei muss.
11:02 h
134 Fahrer haben den Startbogen unterschrieben.
11:01 h
Neutralisation über 2,7km
11:00 h
Der Start ist erfolgt.
10:58 h
Noch 3 Minuten bis zum Start..
10:49 h
Langsam kommt Bewegung in den Startbereich. Die letzten Fahrer unterzeichnen den Startbogen und nehmen Aufstellung. Der Konvoi steht ebenfalls bereit. Noch wenige Minuten bis zum Start.
10:33 h
Start ist erneut um 11:00 Uhr!
10:25 h
Heute wartet bereits nach 7km die erste Sprintwertung in Jochberg, bei Kilometer 16 wartet der Pass Thurn, ein Anstieg der Kategorie 3, auf die Fahrer.
Über Mittersill geht es dann zum Felbertauernpass.
10:15 h
Ben Hermans von Israel Cycling ist Träger des roten Flyeralarm Führungstrikot.
Giovanni Visconti von Bahrain Merida ist im grünen Mautner Markhof Punktetrikot.
Aaron Gate trägt schon seit Tag 1 das Wiesbauer Bergtrikot.
Der Österreicher Hermann Pernsteiner von Bahrain Merida strahlt im lrangen Gebrüder Weiss Trikot.
09:54 h
Schönen Vormittag! Wir schreiben Tag 4 der 70. Österreich Rundfahrt und befinden uns in Kitzbühel. Über 143 Km und 2819 Hm geht es nach Prägraten am Großvenediger im Bezirk Lienz.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 143 km
Start 11:00 h
Ankunft ca. 14:30 h
Strecke gefahren 143 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 2
Sprintwertungen 3
WERTUNGEN

Tageswertung

1. Visconti(TBM)
2. Van Aert(VWC)
3. Bresciani(BRD)
4. Padun(TBM)
5. Van der Lijke(RNL)

Gesamtwertung

1. Hermans(ICA)
2. Pernsteiner(TBM)
3. Cataldo(AST)

Sprintwertung

1. Visconti(TBM)
2. Mohoric(TBM)
3. Padun(TBM)

Bergwertung

1. Gate(ABS)
2. Orrico(VOL)
3. Neuhauser(TIR)