16.06.2019: Cluses - Champéry (113,0 km)

Live-Ticker Criterium du Dauphine, 8. Etappe

57 km
113 km
 
+0:50
Hagen
 
+s.t.
Haig
 

Van Baarle
Stand: 09:05
17:08 h
Damit verabschiede ich mich bei Euch. Vielen Dank für Euer Interesse. In den nächsten Tagen geht es hier weiter mit dem Liveticker der Tour de Suisse. Mehr Infos zu dieser Etappe und zum Radsport im Allgemein auf: radsport-news.com | Nachrichten aus dem Profi- und Jedermann-Radsport
17:06 h
Und die abschließende Gesamtwertung: 1. Fuglsang (Astana), 2. van Garderen (EF Education First, +0:20), 3. Buchmann (Bora-hansgrohe, +0:21), 4. Poels (Ineos, +0:28), 5. Pinot (+0:33)
17:05 h
Die Tageswertung: 1. van Baarle (Ineos), 2. Haig (Mitchelton-Scott), 3. Hagen (Lotto Soudal, +0:50), 4. Barguil (Arkea-Samsic, +1:12), 5. Kuss (Jumbo-Visma, +1:12)
17:00 h
Und da kommt die Gruppe ins Ziel. Fuglsang gewinnt das Critérium du Dauphiné 2017, Buchmann beendet die Rundfahrt auf einem starken dritten Platz in der Gesamtwertung.
16:59 h
Eine Gruppe von 15 Fahrer hat sich gefunden, Buchmann ist sicher dabei. Sieht stark nach Podium aus für den Ravensburger.
16:58 h
Bei den Favoriten greift Pinot an, Porte ist derweil zurückgefallen. Hagen kommt unterdessen als Tagesdritter ins Ziel.
16:57 h
Van Baarle überrascht Haig mit seinem Antritt 250 Meter vor dem Ziel und sprintet zum Sieg!
16:57 h
Das Pokern beginnt. Haig an der Spitze, schaut sich immer wieder um.
16:56 h
Haig und van Baarle erreichen den letzten Kilometer.
16:56 h
Das Feld befindet sich ebenfalls längst im Schlussanstieg, aber Astana behält bislang alles unter Kontrolle.
16:53 h
Der kurze Schlussanstieg ist nicht wirklich selektiv, entsprechend rollt es auch ganz gut für Haig und van Baarle. Frage ist, ob unter den Favoriten überhaupt noch viel passiert? Ineos hat viel gearbeitet, Poels wäre zumindest ein Kandidat für eine Attacke.
16:51 h
Hagen hat sich von Alaphilippe lösen können und jagd nun alleine die beiden Spitzenreiter.
16:50 h
In der Verfolgung befinden sich nun Barguil, Kuss, Alaphilippe und Reichenbach, der Abstand beträgt aber weiterhin 30 Sekunden.
16:49 h
Fünf Kilometer vor dem Ziel liegen Haig und van Baarle zwei Minuten vor dem Feld. Der letzte Anstieg ist erreicht.
16:42 h
Alaphilippe ist bemüht in der Verfolgung, kommt aber zusammen mit Hagen nicht wirklich näher – der Abstand beträgt weiterhin 28 Sekunden.
16:41 h
Unter den Favoriten ist übrigens im Anstieg nicht viel passiert. Ineos führt die Gruppe an, noch rund 35 Fahrer sind zusammen.
16:39 h
Zehn Kilometer vor de Ziel sieht es nun gut aus für Haig und van Baarle.
16:39 h
Nun folgt eine Abfahrt und der letzte Anstieg hinauf zur Montée de Champéry (3. Kategorie), der Berg ist 5,5 Kilometer lang und im Schnitt 4,2 Prozent steil.
16:38 h
Haig überquert die Bergwertung an der Côte des Rives (1. Kategorie) als Erster. 24 Sekunden dahinter befinden sich Alaphilippe und Hagen, das Feld ist 1:45 Minuten zurück. Zwölf Kilometer verbleiben bis zum Ziel.
16:35 h
Die Zusammenarbeit von van Baarle und Haig funktioniert gut, der Vorsprung steigt leicht auf 1:52 Minuten. Allerdings könnte van Baarle am Ende auch als Relaisstation für Poels fungieren.
16:32 h
Van Baarle hat zu Haig aufgeschlossen, in der Verfolgung befindet sich nun Alaphilippe.
16:31 h
Steven Kruijswijk (Jumbo-Visma) hat das Rennen aufgegeben.
16:31 h
Van Baarle kommt langsam wieder heran an Spitzenreiter Haig. Kuss und Hagen sind zurückgefallen. Drei Kilometer sind es noch bis zur Bergwertung, 1:52 Minuten beträgt der Vorsprung.
16:28 h
Nach dem Aus von Adam Yates hat Jack Haig nun offenbar freie Fahrer, der Australier setzt sich nun als Solist ab.
16:26 h
Die Spitzengruppe hat sich erneut selektiert, dieses Mal sind Kuss, Hagen, Haig und van Baarle davongefahren. 16 Kilometer bleiben bis zum Ziel, 1:41 Minuten beträgt der Vorsprung.
16:25 h
Dylan van Baarle (Ineos), Jack Haig (Mitchelton-Scott), Sébastien Reichenbach (Groupama-FDJ), Sepp Kuss (Jumbo-Visma), Hermann Pernsteiner (Bahrain-Merida) und Alessandro De Marchi (CCC) schließen vorne zu Barguil und Hagen auf.
16:23 h
In der Spitzengruppe gehen nun regelmäßig Attacken, um nach vorne zu Barguil und Hagen zu kommen. Der Vortsprung sinkt weiter auf 1:38 Minuten.
16:20 h
Der nächste Angriff kommt durch Warren Barguil (Arkea-Samsic), der Franzose löst sich mit Carl Fredrik Hagen (Lotto-Soudal) etwas ab.
16:19 h
Am Fuße des Anstieges zur Côte des Rives greift Carlos Verona (Movistar) an, die Gruppe reagiert – nur Nils Politt kann nicht mehr folgen.
16:18 h
Dürfte eng werden für die Spitzengruppe – 20 Kilometer vor dem Ziel beträgt der Vorsprung nur noch 1:55 Minuten.
16:13 h
Die Fahrer befinden sich nun in der längeren Abfahrt zum Fuße der Côte des Rives (1. Kategorie), der Anstieg ist 8,5 Kilometer lang und im Schnitt 6,2 Prozent steil.
16:11 h
Ergebnismeldungen aus Belgien und Oberösterreich: Evenepoel holt in der Heimat seinen ersten Rundfahrtsieg | radsport-news.com
16:10 h
30 Kilometer vor dem Ziel sinkt der Vorsprung der Spitzengruppe weiter auf 2:40 Minuten. Im Feld sorgt nun Ineos für das Tempo – könnte knapp werden für die Ausreißer. Immerhin kommt auch noch ein Anstieg der 1. Kategorie.
16:08 h
Alaphilippe hat offenbar genug in Sachen Bergwertungen, am Col du Corbier (3. Kategorie) überlässt er Sepp Kuss die Punkte.
16:05 h
Probleme bei Steven Kruijswijk (Jumbo-Visma), der Niederländer befindet sich am Ende des Feldes. Aktuell liegt Kruijswijk noch auf Platz neun in der Gesamtwertung, zeigte aber bereits gestern an der Bergankunft im Finale Schwierigkeiten.
15:59 h
Im Anstieg zum Pas de Morgins (3. Kategorie) sinkt der Vorsprung wieder etwas, die neue Zeitmessung weist 3:40 Minuten auf. Im Feld hat Astana alles unter Kontrolle, auch Bora-hansgrohe und Ag2r zeigen sich vorne.
15:55 h
Zu den Sondertrikots bei dieser Rundfahrt: Alaphilippe ist bereits sicher der Sieger der Bergwertung dieser Rundfahrt, auch die Wertung um das Punktetrikot ist bereits entschieden – hier ist Wout Van Aert (Jumbo-Visma) nicht mehr einzuholen. Fast entschieden ist die Nachwuchswertung, Bjorg Lambrecht (Lotto Soudal) liegt hier 11:03 Minuten vor Neilson Powless (JUmbo-Visma).
15:51 h
Kleiner Erfolg für Nils Politt, der Kölner hat gerade den Zwischensprint in La Chapelle gewonnen.
15:47 h
Lorenzo Lapage, Sportlicher Leiter bei Mitchelton-Scott, bestätigte gegenüber der offiziellen Seite der Rundfahrt, dass Yates aufgrund von Fieber das Rennen aufgegeben hat.
15:43 h
Die 13-köpfige Spitzengruppe baut derweil ihren Vorsprung weiter aus, 4:20 Minuten beträgt der Zeitabstand 45 Kilometer vor dem Ziel.
15:42 h
Der Grund für die Aufgabe von Yates ist aktuell noch nicht ganz klar – wir halten Euch auf dem Laufenden.
15:41 h
Adam Yates (Mitchelton-Scott) soll die Rundfahrt aufgegeben haben!
15:38 h
50 Kilometer vor dem Ziel ist der Vorsprung der Spitzengruppe wieder leicht auf 4:08 Minuten angestiegen.
15:37 h
Übrigens, bei drei der letzten fünf Austragungen des Critérium du Dauphiné kam es am Schlusstag noch zu einem Wechsel an der Spitze der Gesamtwertung. Andrew Talansky (2014), Chris Froome (2015) und Jakob Fuglsang (2017) gewannen die Rundfahrt jeweils noch auf dem letzten Drücker – kann Fuglsang dieses Jahr dieses Schicksal verhindern?
15:35 h
Als nächstes steht im Tagesprogramm der Pas de Morgins (3. Kategorie) an, der Weg bis zur Wertung zieht sich jedoch. Es folgt eine Abfahrt und der Anstieg zur Côte des Rives (1. Kategorie). Nach einer weiteren, kurzen Abfahrt steht dann noch der letzte Anstieg zum Ziel nach Champery (3. Kategorie).
15:25 h
Der Col du Corbier (1. Kategorie) liegt hinter der Spitzengruppe, Alaphilippe sichert sich auch hier die zehn Punkte als Gewinner. 57 Kilometer verbleiben bis zum Ziel, der Vorsprung der 13 Fahrer beträgt 3:45 Minuten.
15:20 h
Für Emanuel Buchmann könnte es heute noch aufs Podium gehen. Buchmann: “Ich gebe alles, um diese Sekunde aufzuholen“ | radsport-news.com
15:19 h
Die aktuelle Gesamtwertung vor der Etappe als Reminder: 1. Fuglsang (Astana), 2. Yates (Mitchelton-Scott, +0:08), 3. van Garderen (EF Education First, +0:20), 4. Buchmann (Bora-hansgrohe, +0:21), 5. Poels (Ineos, +0:28)
15:11 h
Mit Felix Grossschartner (Bora-Hansgrohe) und Hermann Pernsteiner (Bahrain-Merida) befinden sich auch zwei Österreicher in der Spitzengruppe – Pernsteiner ist zudem der bestplatzierte Fahrer der Gruppe auf Platz im Klassement (+5:49).
15:10 h
Eine weitere Aufgabe: Clément Venturini (AG2R-La Mondiale) ist ausgestiegen.
15:08 h
Der Vorsprung der Spitzenreiter wächst weiter an, die aktuelle Zeitmessung beträgt 4:05 Minuten.
15:04 h
Die Spitzengruppe befindet sich nun im Anstieg zum Col du Corbier (1. Kategorie) – 7,6 Kilometer lang, 7,5 Prozent steil.
15:01 h
Die Gruppe in der Übersicht: Dylan van Baarle (Ineos), Jack Haig (Mitchelton-Scott), Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step), Felix Grossschartner (Bora-Hansgrohe), Carlos Verona (Movistar), Sébastien Reichenbach (Groupama-FDJ), Sepp Kuss (Jumbo-Visma), Julien Bernard (Trek-Segafredo), Nils Politt (Katusha-Alpecin), Carl Fredrik Hagen (Lotto-Soudal), Hermann Pernsteiner (Bahrain-Merida), Alessandro De Marchi (CCC) und Warren Barguil (Arkea-Samsic).
15:00 h
Zum aktuellen Renngeschehen: Nach dem zweiten Anstieg des Tages, der Côte de Rond (2. Kategorie), setzten sich zwölf Fahrer ab, wenig später schaffte auch noch Nils Politt (Katusha-Alpecin) den Anschluss. Aktuell liegt die Gruppe 3:40 Minuten vor dem Feld.
14:59 h
115 Fahrer haben die heutige Etappe noch in Angriff genommen, unter anderen gingen Darwin Atapuma und Stéphane Rossetto (Cofidis), Michael Woods und Alberto Bettiol (EF), Pierre Rolland und Cyril Gautier (Vital Concept), Thomas Degand (Wanty) sowie Casper Pedersen (Sunweb) nicht mehr an den Start.
14:58 h
Ich begrüße Euch zur letzten Etappe des Critérium du Dauphiné. Wir steigen auch heute wieder rechtzeitig zur finalen Phase der Etappe ein, 70 Kilometer verbleiben noch bis zum Ziel in Champery.
09:18 h
Wir steigen um 15 Uhr ins Livegeschehen ein, mit einer Ankunft wird zwischen 16.45 und 17 Uhr gerechnet.
09:17 h
Heute geht es bergig weiter, auf den nur 113 Kilometern von Cluses nach Champery stehen erneut sieben Bergwertungen im Tagesprogramm. Allerdings sind nur zwei davon als Berg der 1. Kategorie eingeordnet, entscheidend dürfte jedoch die Cote des Rives (1. Kategorie) 20 Kilometer vor dem Ziel sein. Es folgt eine kurze Abfahrt und der letzte Anstieg zum Ziel nach Champery (3. Kategorie).
09:14 h
Hallo und herzlich willkommen zur abschließenden 8. Etappe des Critérium du Dauphiné. Gestern kam es zum ersten Schlagabtausch der Favoriten hinauf zur Bergankunft in Les-Sept-Laux-Pipay. Am Ende gewann Wout Poels (Ineos) das Teilstück, neuer Träger des Gelben Trikots ist Jakob Fuglsang (Astana). Auch Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) verkaufte sich teuer. Der Rückblick: Dauphiné: Poels siegt in der Regenschlacht von Pipay | radsport-news.com
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 113 km
Start 15:00 h
Ankunft ca. 17:00 h
Strecke gefahren 113 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 7
Sprintwertungen 1
WERTUNGEN

Tageswertung

1. van Baarle (INS)
2. Haig (MIT) s.t.
3. Hagen (LTS) +0:50
4. Barguil (PCB) +1:12
5. Kuss (TJV) s.t.
6. Reichenbach (GFC) +1:16
7. Alaphilippe (DQT) +1:59
8. Lutsenko (AST) s.t.
9. Meurisse (WGG)
10. Buchmann (BOH)

Gesamtwertung

1. Fuglsang (AST)
2. van Garderen (EF1) +0:20
3. Buchmann (BOH) +0:21
4. Poels (INS) +0:28
5. Pinot (GFC) +0:33
6. Teuns (TBM) +1:11
7. Lutsenko (AST) +1:12
8. Martin, D. (UAD) +1:21
9. Quintana (MOV) +1:24
10. Bardet (ALM) +1:38

Sprintwertung

1. Van Aert (TVJ)

Bergwertung

1. Alaphilippe (DQT)

Nachwuchswertung

1. Lambrecht (LTS)