Nur sieben WorldTour-Teams am Start

Etixx-Quick Step verzichtet 2016 auf die Tour of Qatar

Foto zu dem Text "Etixx-Quick Step verzichtet 2016 auf die Tour of Qatar "
Das Podium der 14. Tour of Qatar - in der Mitte Gesamtsieger Nikki Terpstra (Etixx-Quick Step) | Foto: Cor Vos

01.12.2015  |  (rsn) – Ohne die erfolgreichste Mannschaft der Rundfahrt-Geschichte wird die kommende Tour of Qatar stattfinden. Das Etixx-Quick Step-Team steht nicht in der vom Organisator ASO veröffentlichten Startliste der 15. Auflage des Mehretappenrennes durch das Emirat am Persischen Golf, das vom 8. – 12. Februar ausgetragen wird.

Wie Etixx-Teamdirektor Wilfried Peeters Sporza gegenüber bestätigte, hat sich das Team entschlossen, diesmal stattdessen in Spanien die Volta a la Comunitat Valenciana (3. – 7. Feb. / 2.1)zu bestreiten, die wieder in den UCI-Rennkalender zurückkehrt.

"Ein Teil unseres Klassikerteams wird in Spanien starten und ein anderer bei der Algarve-Rundfahrt. So werden wir vor der flämischen Saisoneröffnung weniger reisen müssen“, erklärte Peters, dessen Team mit Niki Terpstra nicht nur den Katar-Sieger der vergangenen beiden Jahre stellen würde, sondern auch Tom Boonen (bisher vier Gesamt- und 22 Etappensiege) den bisher erfolgreichsten Teilnehmer der Katar-Rundfahrt überhaupt.

Doch unter den 18 von der ASO benannten Teams fehlt nicht nur der Name Etixx-Quick Step, sondern auch weitere WorldTour-Mannschaften wie etwa Tinkoff. Manager Stefano Feltrin nannte "technische Gründe“ als ausschlaggebend für den Verzicht. Weltmeister Peter Sagan wird stattdessen bereits im Januar bei der Tour de San Luis in Argentinien in die Saison einsteigen.

Zur kommenden Tour of Qatar gemeldet haben insgesamt nur sieben Erstdivisionäre – 2015 waren es noch 13. Dabei handelt es sich um Ag2R, Giant-Alpecin, Lampre-Merida, LottoNl-Jumbo, Katusha, BMC und Dimension Data. Dazu kommen neun ProContinental-Teams – darunter auch Bora-Argon 18 aus Deutschland sowie die dänisch-deutsche Cult Energy-Stölting-Mannschaft – und das mit einer Continental-Lizenz ausgestattet Skydive Dubai-Team aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Zur 8. Ladies Tour of Quatar (3. – 6. Feb. / 2.1) wurden 15 Teams eingeladen, darunter die Weltklasseformationen Boels-Dolmans, Orica-AIS und Rabobank Liv sowie das von Ronny Lauke geleitete neue deutsche Canyon-SRAM-Team.

Die Teams der Tour of Qatar: Ag2R, Giant-Alpecin, Lampre-Merida, Astana, LottoNL-Jumbo, Katusha, Dimension Data, BMC, Drapac, Topsport Vlaanderen – Baloise, Wanty - Groupe Gobert, Cult Energy-Stölting Group, Fortuneo Vital Concept, Bora-Argon 18, Roompot, CCC Sprandi Polkowice, United Healthcare, Skydive Dubai

Die Teams der Ladies Tour of Qatar: Alé Cipollini, Australia – AIS, Boels-Dolmans, Canyon SRAM, China Chongming-Liv-Champion, Cylance, Französisches Nationalteam, Hitec Products, Italienisches Nationalteam, Lares-Waowdeals, Orica-AIS, Rabobank Liv, Liv Plantur, UnitedHealthcare, Wiggle Honda

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)