Anzeige
Anzeige
Anzeige

BMC-Kapitän aber chancenlos gegen Froome

Van Garderen bleibt im Rhythmus und behauptet Rang zwei

Foto zu dem Text "Van Garderen bleibt im Rhythmus und behauptet Rang zwei"
Tejay van Garderen (BMC) im Ziel der 10. Etappe der Tour de France | Foto: Cor Vos

14.07.2015  |  (rsn) – Tejay van Garderen (BMC) erwischte auf der ersten Pyrenäen-Etappe nach eigener Auskunft zwar nicht seinen besten Tag, doch einen Einbruch, wie ihn etwa Vincenzo Nibali (Astana) oder Thibaut Pinot (FDJ) erlebten, konnte der US-Amerikaner vermeiden. Van Garderen überquerte er 2:30 Minuten hinter Tagessieger Chris Froome (Sky) als Zehnter das Ziel und konnte seinen zweiten Rang in der Gesamtwertung verteidigen.

„Es war nicht alles schlecht“, bilanzierte der 26-Jährige die 10. Etappe, auf der er wie alle anderen auch seine Probleme bekam, als das Team Sky auf den letzten sieben Kilometern in die Offensive ging. „Ich habe alles versucht, um bei ihnen (Team Sky, d. Red) zu bleiben. Als es für mich zu viel wurde, habe ich versucht meinen Rhythmus beizubebehalten“, sagte van Garderen, der so immerhin in der Gesamtwertung Platz zwei mit 17 Sekunden Vorsprung auf den Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) behauptete.

Anzeige

Wie viele andere Fahrer auch hatte der zweimalige Tour-Fünfte mit dem Wiedereinstieg nach einem Tag Pause so seine liebe Mühe und Not. „Der erste Tag am Berg ist immer etwas besonderes. Wir sind fast zwei Wochen ohne richtige Berge gefahren. So kann es schon etwas schwieriger werden, auch speziell nach einem Ruhetag“, meinte van Garderen.

Durchaus zufrieden zeigte sich BMC-General Manager Jim Ochowicz. „Im Großen und Ganzen ist es ein gutes Rennen für uns. Wir gingen heute als Zweite ins Rennen und haben den zweiten Platz gehalten. Nun schauen wir auf die morgige Etappe“, sagte der US-Amerikaner.

Die endet zwar nicht mit einer Bergankunft, mit dem Col d`Aspin und dem Col du Tourmalet stehen aber zwei erneut extrem schwere Anstiege auf dem Programm.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige