Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tour-Splitter / 6. Juli

Cancellara zur Untersuchung im Krankenhaus von Genk

Foto zu dem Text "Cancellara zur Untersuchung im Krankenhaus von Genk"
Fabian Cancellara (Trek) im Ziel der 3. Tour-Etappe. | Foto: Cor Vos

06.07.2015  |  (rsn) - Fabian Cancellara (Trek) hat nach seinem schweren Sturz auf der 3. Tour-Etappe ein Krankenhaus in Genk aufsuchen müssen, wo seine Verletzungen untersucht werden. Der Schweizer hatte sich bei hohem Tempo überschlagen und war auf den Rücken geprallt. Zwar konnte der Träger des Gelben Trikots seine Fahrt fortsetzen, tat dies aber unter Schmerzen und kam mit elf Minuten Rückstand ins Ziel. „Meinem Rücken geht’s nicht gut und natürlich ist das eine große Enttäuschung“, wurde Cancellara auf der Team-Homepage zitiert. „Ich hatte erwartet, Gelb verteidigen zu können, nicht bei 80 km/h auf dem Boden zu landen.“

+++

Alejandro Valverde (Movistar) hat sich nach den ersten beiden Tagen der Tour de France schon Rückstand eingehandelt. Heute aber könnte an der Mur de Huy die Stunde des Spaniers schlagen. Der 35-jährige Valverde kommt mit der Empfehlung von drei Siegen beim Fléche Wallonne, der an der berühmten Mauer in Huy endet. Zuletzt war der Weltranglistenerste in diesem Jahr beim kleinsten der drei Ardennenklassiker erfolgreich. „Wir haben uns besonders auf diese Etappe vorbereitet. Im Anstieg zur Mur sollte man unter den ersten fünf Fahrern sein, wenn man noch gewinnen will“, sagte Valverde vor dem Start der 3. Etappe in Antwerpen.

Anzeige

+++

Nachdem Tony Martin (Etixx-Quick-Step) gestern das Grüne Trikot gestern nur stellvertretend für den Gesamtführenden Rohan Dennis (BMC) getragen hat, wird sein Landsmann André Greipel (Lotto Soudal) als „rechtmäßiger“ Besitzer die heutige 3. Etappe in Angriff nehmen. Mit seinem siebten Tagessieg bei einer Tour de France katapultierte sich der 32-Jährige erstmals in seiner Karriere an die Spitze der Punktewertung. Das Weiße Trikot trägt weiterhin Tom Dumoulin (Giant-Alpecin), der nunmehr aber auch die Spitze der Nachwuchswertung anführt, nachdem der bisherige Spitzenreiter Dennis gestern abgehängt worden war. Noch nicht vergeben wurde das erste Bergtrikot der 102. Frankreich-Rundfahrt, das heute ausgefahren wird. Auf dem Weg nach Huy werden vier Bergpreise vergeben.

+++

Michal Kwiatkowski (Etixx-Quick-Step) wird nicht nur wieder im Regenbogentikot die 3. Etape der Tour de France in Angriff nehmen. Da er gestern zum kämpferischsten Fahrer der Etappe nach Zeeland gewählt wurde,  trägt der 24-jährige Pole heute auf dem Weg zur Mur de Huy über seinem Weltmeister-Jersey die rote Nummer, mit der er gestern ausgezeichnet wurde.


Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige