Lässt Winokurow ihn trotzdem starten?

Niedriger Cortisol-Wert bei Nibali-Helfer Boom

Foto zu dem Text "Niedriger Cortisol-Wert bei Nibali-Helfer Boom "
Lars Boom auf der Astana-Pressekonfeenz am Freitag | Foto: Cor Vos

03.07.2015  |  (rsn) - Kurz vor dem Tour-Start gibt es Aufregung bei Astana, dem Team von Titelverteidiger Vincenz Nibali. Beim Niederländer Lars Boom wurde bei den medizinischen Untersuchungen ein zu niedriger Cortisol-Wert festgestellt. Da der kasachische Rennstall Mitglied der Vereinigung für einen glaubwürdigen Radsport MPCC ist, müsste es laut dem Reglement der Team-Vereinigung Boom aus dem Aufgebot nehmen.

Nachdem Teamchef Alexander Winokurow allerdings von Seiten des Veranstalters mitgeteilt wurde, dass er keinen Fahrer für Boom nachnominieren dürfe, da eine Kader-Veränderung nach der Sitzung der Sportlichen Leiter, nicht mehr möglich sei, will er Boom dennoch an den Start schicken. „Entweder die UCI erlaubt uns, für Boom Ersatz zu nominieren, oder er fährt", kündigte Winokurow laut L`Equipe an, nicht mit acht Mann in die Tour gehen zu wollen.

Ein zu niedriger Cortisol-Wert lässt nicht automatisch auf Doping schließen. Die Maßnahme, den Fahrer aus dem Rennen zu nehmen, dient vielmehr dazu, die Gesundheit des Athleten zu schützen. Beim diesjährigen Giro wurde bei George Bennett ebenfalls ein zu niedriger Cortisol-Wert festgestellt, worauf sein LottoNL-Jumbo-Team den Neuseeländer nicht an den Start schickte.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)