Niederländerin fällt auch für Straßenrennen aus

Für Van Vleuten ist die WM vorbei

Foto zu dem Text "Für Van Vleuten ist die WM vorbei "
Annemiek van Vleuten (Rabobank-Liv) | Foto: Cor Vos

22.09.2014  |  (rsn) – Die zum Auftakt der Straßen-WM im Teamzeitfahren gestürzte Annemiek van Vleuten (Rabobank-Liv) wird bei diesen Titelkämpfen kein Rennen mehr bestreiten und zurück in die Niederlande fliegen, um sich dort von ihrer Wadenverletzung zu erholen.

Die Rabobank-Teamleitung hatte gestern bereits angekündigt, dass die Niederländische Zeitfahrmeisterin am Dienstag zum Einzelzeitfahren in Ponferrada nicht würde antreten können. Nun ist klar, dass Van Vleuten, die am Saisonende zum Schweizer Bigla-Team wechseln wird, auch am Samstag im Straßenrennen nicht wird starten können. Ersetzt wird die 31-Jährige durch Amy Pieters (Giant-Shimano).

Van Vleuten hatte sich am gestrigen Sonntag in der letzten Abfahrt hinab zum Ziel versteuert und war gegen die Absperrgitter gerast. Dabei riss sie zwei ihrer drei Teamkolleginnen mit sich zu Boden. Während die Französin Pauline Ferrand-Prevot mit leichteren Blessuren davon kam, zog sich Van Vleutens Landsfrau Anna Van der Breggen einen Darmbeinbruch zu. Die 24-Jährige liegt noch im Krankenhaus und fällt ebenfalls für das Straßenrennen aus.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)