Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kein Start im WM-Teamzeitfahren

Entzündete Wunde - Degenkolb im Krankenhaus

Foto zu dem Text "Entzündete Wunde - Degenkolb im Krankenhaus"
John Degenkolb (Giant-Shimano) im Grünen Trikot der Vuelta a Espana | Foto: Cor Vos

16.09.2014  |  (rsn) – Unmittelbar nach seinem fulminanten Auftritt bei der Spanien-Rundfahrt hat John Degenkolb (Giant-Shimano) einen heftigen Rückschlag einstecken müssen. Der vierfache Etappensieger und Gewinner des Grünen Trikots musste nach dem Rückflug in Frankfurt wegen Schüttelfrost und Fieber einen Arzt aufsuchen, der ihn sofort in ein Krankenhaus einwies.

Der Grund: Eine der Schürfwunden, die sich Degenkolb bei einem Sturz in Spanien zugezogen hatte, hatte sich entzündet. „Meine Lymphknoten in der Weiche waren fast auf Tischtennisballgröße angeschwollen. Zum Schluss konnte ich vor Schmerzen kaum laufen“, schrieb der 25-Jährige in einem Beitrag auf der Online-Ausgabe der Thüringer Allgemeinen. Im Bürgerhospital Frankfurt am Main wurde der gebürtige Geraer mit Infusionen und Antibiotika behandelt.

Anzeige

Wie Giant-Shimano am Abend mitteilte, wird Degenkolb nicht wie geplant am Sonntag zum WM-Auftakt im Teamzeitfahren starten können. Mit Blick auf seinen Einsatz im Straßenrennen, das am 28. September ansteht und in dem er das deutsche Aufgebot anführen soll, schrieb Degenkolb: „Ich muss jetzt noch ein paar Tage zur Beobachtung hierbleiben, werde aber mein Ziel, die WM, im Auge behalten.“

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige