Anzeige
Anzeige
Anzeige

Entscheidung soll kommende Woche fallen

Lampre-Merida will Horner verpflichten

Foto zu dem Text "Lampre-Merida will Horner verpflichten"
Fährt Chris Horner 2014 für das italienische Lampre-Merida-Team? | Foto: Cor Vos

23.01.2014  |  (rsn) – Lampre-Merida steht nach Angaben von Teammanager Brent Copeland vor der Verpflichtung von Vuelta-Gewinner Chris Horner. Vor einer Einigung müsse allerdings noch das Einverständnis eines der wichtigsten Sponsoren abgewartet werden, erklärte der Südafrikaner gegenüber cyclingnews.com. Mit einer Entscheidung sei nächste Woche zu rechnen.

„Wir sind definitiv an Chris interessiert und ich habe in den vergangenen Tagen mehrmals mit ihm telefoniert. Ich weiß nicht, ob er noch andere Angebote hat, die er in Betracht zieht, aber ich denke, er würde gut zu uns passen. Wir möchten internationaler werden und Chris wäre der erste Amerikaner bei Lampre-Merida“, so der 41-jährige Copeland, der ein Jahr jünger ist als der mögliche Neuzugang, der im Oktober seinen 42. Geburtstag feierte.

Anzeige

Copeland kündigte bereits an, dass Horner den Giro d'Italia und die Vuelta a Espana bestreiten könne, während sich Weltmeister Rui Costa, der Ende 2013 vom spanischen Movistar-Team zu dem italienischen Rennstall wechselte, auf die Tour de France konzentrieren werde.

„Da wird es keine Probleme geben“, ergänzte der Lampre-Teamchef, der sich auch sicher ist, dass Horner, 2009 und 2010 Teamkollege von Lance Armstrong bei Astana und RadioShack, nichts von der US-Anti-Doping-Agentur USADA zu befürchten hätte. Ihm sei versichert worden, dass der Rundfahrtspezialist nicht in den Fall Armstrong verwickelt sei.

Sollte Horner sich für Lampre-Merida entscheiden, würde er bei der Teampräsentation Anfang Februar auf Mallorca der Öffentlichkeit vorgestellt.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige