Bayer verlässt nach zwei Jahren Team Vorarlberg

Bissinger will mit WSA-Greenlife zur Österreich-Rundfahrt

Foto zu dem Text "Bissinger will mit WSA-Greenlife zur Österreich-Rundfahrt"
Florian Bissinger (Team Vorarlberg)| Foto: ROTH

02.12.2013  |  (rsn) – Nach zwei Jahren beim österreichischen Team Vorarlberg schließt sich Florian Bissinger zur kommenden Saison der nationalen Konkurrenz WSA-Greenlife an. „In diesem Team finde ich neue Herausforderungen und Ziele“, kommentierte der Bayer gegenüber radsport-news.com den Tapetenwechsel.

Bissinger hat sich mit seinem neuen Rennstall vor allem zum Ziel gesetzt, wieder bei der Österreich-Rundfahrt am Start zu stehen. „Es gibt in Österreich immer einen harten Kampf unter den Continental Teams um die vier Tickets zur großen Landesrundfahrt“, erklärte der 25-Jährige.

Aber auch bei der nationalen Rad-Bundesliga, der Tchibo.Top.Rad.Liga, die er 2011 gewann, will Bissinger mit seinen Teamkollegen eine wichtige Rolle spielen. „Und natürlich wollen wir auch international einige Ergebnisse einfahren“, kündigte der Deutsche an.

Bissinger war mit der zurückliegenden Saison recht zufrieden, konnte er doch bei der Oberösterreich-Rundfahrt (Kat. 2.2) nach einer 120 Kilometer langen Flucht einen Etappensieg feiern. Zudem trug er für einen Tag das Trikot des Gesamtführenden und schloss die Rundfahrt auf Rang fünf ab. „Dieses Rennen mit dem Etappensieg war mein persönliches Highlight“, so Bissinger.

Aber auch bei der „großen“ Österreich-Rundfahrt konnte er Akzente setzen und sich nach einem Fluchtversuch auf der 1. Etappe zumindest vorübergehend das Sprinttrikot sichern. „Das war auch ein sehr schöner Moment“, sagte Bissinger.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)