Vor Pichon und Simon

Ferrari bei Route Adelie de Vitré der Schnellste

Foto zu dem Text "Ferrari bei Route Adelie de Vitré der Schnellste"
Roberto Ferrari (Androni) | Foto: ROTH

30.03.2012  |  (rsn) – Roberto Ferrari (Androni) ist bei der Route Adelie de Vitré (Kat. 1.1) zu seinem zweiten Saisonsieg gesprintet. Der Italiener setzte sich nach 198 Kilometern rund um Vitré vor dem Franzosen Laurent Pichon (Bretagne Schuller) und dessen Landsmann Julien Simon (Saur-Sojasun), der zuletzt zwei Etappen bei der Katalonien-Rundfahrt gewonnen hatte, durch.

Dahinter landeten der Brite Russell Downing (Endura Racing) und der Belgier Steven Caethoven (Accent.Jobs). Die Plätze sechs und sieben gingen an die beiden Franzosen Steven Tronet (Auber) und Julien El Fares (Team Type 1).

Die Schweizer Rubens Bertogliati (Team Type 1) und Martin Elmiger (Ag2r), der Berliner Paul Voß (Endura Racing) und der Österreicher Georg Preidler (Team Type 1) kamen zeitgleich mit dem Tagessieger ins Ziel, konnten sich aber nicht im Vorderfeld platzieren.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine