Mit Evans, Gilbert und Hushovd in die neue Saison

BMC: Die Tour und die Klassiker sind die großen Ziele

Foto zu dem Text "BMC: Die Tour und die Klassiker sind die großen Ziele"
Toursieger Cadel Evans (BMC) will 2011 seinen Tour-Titel verteidigen. | Foto: ROTH

16.12.2011  |  (rsn) – Das BMC Racing Team geht mit 26 Fahren und großen Zielen in die Saison 2012. Angeführt wird der US-Rennstall mit Schweizer Wurzeln von Tour-Sieger Cadel Evans. Die Liste der Neuzugänge führen der Weltrangliste Philippe Gilbert und der ehemalige Weltmeister und mehrfache Tour-Etappensieger und zweimalige Gewinner des Grünen Trikots, Thor Hushovd an.

"In die Saison 2012 starten wir mit einem Kader, der auf jedem Terrain konkurrenzfähig ist. Unsere Ziele sind realistisch. Wir sagen nicht, dass wir dieses oder jenes Rennen gewinnen werden. Aber wir sollten in jedem Rennen vorne dabei sein. Wenn wir gewinnen, umso besser", erklärte BMC-Präsident Jim Ochowicz.

Deutlicher wurde Sportdirektor Lelangue. Nach Angaben des Belgiers sind die Titelverteidigung bei der Tour sowie die Klassiker die beiden großen Ziele für die kommende Saison. "Priorität hat die Gewährleistung, dass wir im Juli das stärkste Team haben, um den Vorjahreserfolg zu wiederholen. Wir haben sehr starke Fahrer zur Unterstützung von Cadel dabei, sie bringen Klassiker-Qualitäten mit“, sagte Lelangue. „Unsere Ambitionen sind klar - wir wollen den Vorjahreserfolg bei der Tour de France wiederholen", betonte der 34-jährige Evans, der auch diesmal dem Ziel Tour de France alles unterordnet.

Mit der Verpflichtung von Gilbert und Hushovd kann BMC im neuen Jahr auf die stärkste Klassikerfraktion im Peloton bauen. "Ich habe dieselbe Motivation und dieselben Ziele, ob ich nun ein Rennen schon einmal gewonnen habe oder nicht. Ich weiss, es war ein unglaubliches Jahr. Aber ich hatte die Unterstützung und das Vertrauen des Teams - das ich genauso beim BMC Racing Team haben werde", erklärte Gilbert, der 2001 unter anderem die drei Ardennenklassiker, eine Tour-Etappe und die Clasica San Sebastian gewann.

Der 33 Jahre alte Hushovd will bei BMC endlich sein großes Ziel erreiechen. „Es war immer schon mein Traum, Paris-Roubaix zu gewinnen. Und jetzt, mit so einem starken Team im Rücken, ist dieser Wunsch noch größer geworden", sagteder Norweger, der auch bei Mailand-San Remo und der Flandern-Rundfahrt erfolgreich sein will. Im Sommer hat die Unterstützung von Cadel Evans bei der Tour de France oberste Priorität.

In Frankreich soll auch der junge Tejay Van Garderen, Neuzugang von HTC-Highroad, den Titelverteidiger wirkungsvoll unterstützen. „Ich will natürlich für Cadel in den Bergen fahren", sagte der 23-jährige US-Amerikaner, der bei seinem Tour-Debüt in diesem Jahr kurzzeitig das Bergtrikot trug. Seinen 17. Tour-Start peilt Van Garderens Landsmann George Hincapie an. Der 38-jährige New Yorker würde damit einen neuen Rekord aufstellen. Eine andere Bestmarke hält Hincapie schon: Als einziger Fahrer war er neun Mal im Team eines Tour-de-France-Siegers dabei.

Auf Klassikerterrain wollen nicht nur Gilbert und Hushovd erfolgreich sein, sondern auch der Italiener Alessandro Ballan – Gewinner der Flandern-Rundfahrt 2007 -, der Belgier Greg Van Avermaet – 2011 Sieger bei Paris-Tours - , der 21 Jahre alte US-Amerikaner Taylor Phinney sowie der Deutsche Marcus Burghardt, der nach einem Jahr ohne Sieg vor allem im Frühjahr auf bessere Ergebnisse hofft.

Mit sechs Fahrern stellen die Schweizer das größte Kontingent. Martin Kohler, Steve Morabito und Mathias Frank – in diesem Jahr Sechster der Tour de Suisse - werden vor allem bei kleineren Rundfahrten wieder ihre Chance suchen. Johann Tschopp bewies mit seinem Etappensieg beim Giro 2010 sowie in diesem Jahr mit Platz 16 im Endklassement seine Qualitäten als Rundfahrer. Michael Schär und Danilo Wyss werden in erster Linie wieder Helferrollen übernehmen.

Das BMC-Aufgebot 2012: Alessandro Ballan, Marco Pinotti, Manuel Quinziato, Mauro Santambrogio, Ivan Santaromita (alle Ita), Adam Blythe, Stephen Cummings (beide Gbr), Brent Bookwalter, George Hincapie, Taylor Phinney, Tejay Van Garderen (alle USA), Marcus Burghardt (Ger), Yannick Eijssen, Philippe Gilbert, Klaas Lodewyck, Greg Van Avermaet (alle Bel), Cadel Evans, Tim Roe (beide Aus), Mathias Frank, Martin Kohler, Steve Morabito, Michael Schär, Johann Tschopp, Danilo Wyss (alle Sui), Thor Hushovd (Nor), Amaël Moinard (Fra)

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)