Anzeige
Anzeige
Anzeige

Frankreich-Rundfahrt erstmals mit Grand Colombier

Tour-Premiere für Frankreichs Zoncolan

Von Andreas Schulz, Eurosport

Foto zu dem Text "Tour-Premiere für Frankreichs Zoncolan"
| Foto: ROTH

30.09.2011  |  (rsn) - Erster Coup der Streckenführung für die Tour 2012: Wie jetzt bekannt wurde, steht der wohl schwerste Berg Frankreichs erstmals auf dem Programm. Der "Grand Colombier" im Jura wird die erste Bergwertung der höchsten Kategorie ("HC") bei der 99. Frankreich-Rundfahrt sein - ein echtes Highlight. Bisher lag der Anstieg im Département Ain den Streckenchefs der Tour immer zu weit ab vom Schuss, doch das ändert sich im nächsten Juli.

Wie die Regionalzeitung "Dauphiné Libéré" berichtete, hatte Chefplaner Jean-Francouis Pescheux extra seinen Urlaub unterbrochen, um im August die abschließende Bergankunft der Tour de l'Ain am Grand Colombier zu besuchen. Dort sah er den Tageserfolg des jungen Franzosen Thibault Pinot (FDJ) vor seinem Landsmann David Moncoutié (Cofidis) als Gesamtsieger.

Anzeige

Bei dieser kleineren Rundfahrt zählt der 1500m hohe Gipfel fast schon zum Standardprogramm, auch die Tour de l'Avenir und die Dauphiné haben ihn in der Vergangenheit schon besucht. Nun also auch die "grande boucle" - die allerdings dort keine Bergankunft plant: Dem dafür nötigen Platzbedarf wird der Grand Colombier nicht gerecht.

Geplant scheint nach dem ersten Ruhetag am 10. Juli 2012 eine Etappe von Macon nach Bellegarde, in deren Finale es den zwischen 15 und 20 Kilometer langen Anstieg hinauf gehen wird. Welche der vier möglichen Varianten gewählt wird, ist noch offen, schwer sind sie aber alle. Im Mai erst bezeichnete einer der Rad-Experten der französische Tageszeitung "L'Equipe" auf einer Sonderseite über die härtesten Anstiege Europas den Grand Colombier als den "französischen Zoncolan" - mit Blick auf den gefürchteten italienischen Gipfel. Je nach Ausgangspunkt ist der Anstieg mit seinen über 1200 Höhenmetern bis zu 8% im Durchschnitt steil und kann Rampen von 19% vorweisen.

Ein echter "Scharfrichter" wird und soll dieser erste ganz schwere Brocken vor dem Auftakt in den Alpen nicht sein. Doch wehe dem Favoriten, der dort einen schlechten Tag hat. Eine Vorab-Besichtigung ist für alle Asse Pflicht, gerade auch mit Blick auf die durchaus anspruchsvolle Abfahrt ins Tagesziel.

Und am folgenden Tag soll laut "Dauphiné Libéré" dann von Albertville aus das Jubiläum der Winterspiele von 1992 mit der ersten harten Alpenetappe gefeiert werden. Ziel sei dann in La Toussuire - wo 2006 Floyd Landis seinen unvergessenen Einbruch erlitt.

Präsentiert wird der Parcours der Tour 2012 am 18. Oktober, bisher ist nur der Start mit einem Prolog in Lüttich amtlich.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige