Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fusion mit Astana wird dementiert

Angelt sich Saxo Bank Chris Froome?

Foto zu dem Text "Angelt sich Saxo Bank Chris Froome?"
Haben sich bei der Vuelta einen harten Fight geliefert: Froome und Cobo | Foto: ROTH

14.09.2011  |  (rsn) - Am Dienstag spekulierte die belgische Tageszeitung De Telegraaf über eine weitere Teamfusion auf höchster Ebene. So sollten angeblich die Teams Saxo Bank und Astana mit gemeinsame Sache machen.

Diese Meldung wurde von Saxo Bank allerdings am Tag darauf dementiert. "Wir haben keinerlei Pläne, mit irgendjemandem zu fusionieren", sagte Saxo Bank-Pressesprecher Anders Damgaard gegenüber sporten.tv2.dk.

Weniger klare Worte fand Damgaard aber zu Personalfragen für die kommende Saison. "Wir arbeiten gerade an der Kaderzusammensetzung für die kommende Saison und hoffen, bald etwas bekannt geben zu können", sagte er.

Ob auch der Vuelta-Zweite Chris Froome (Sky) zur Mannschaft von Bjarne Riis zählen wird? "Dazu kann ich nichts sagen. Ich kann nur sagen, dass wir intensiv am Team basteln und ein oder mehrere neue Fahrer dazu stoßen werden", erklärt Damgaard. Ein Dementi hört sich anders an.

Anzeige

Mit Froome hätte das Riis-Team einen echten Edeldomestiken für Alberto Contador. Und sollte dieser nach seinem positiven Clenbuterol-Test von der Tour 2010 doch noch gesperrt werden, hätte das dänische Team einen passablen Ersatz für die großen Rundfahrt, zumal der zweite Klassementfahrer Richie Porte das Team in Richtung Sky verlassen hat.

Die Briten bemühen sich auch weiterhin, Froome in ihren eigenen Reihen zu halten. Angeblich soll Teamchef Dave Brailsfort der Vuelta-Überraschung einen Vertrag über gleich fünf Jahre angeboten haben.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige