Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bruyneel soll Schlecks zum Toursieg führen

Fusionieren Leopard und Radioshack?

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Fusionieren Leopard und Radioshack?"
2012 Teamkollegen? Linus Gerdemann (Leopard-Trek) und Andreas Klöden (Radioshack) | Foto: ROTH

05.09.2011  |  (rsn) – Auch wenn sich die Offiziellen beider Teams in Schweigen hüllen: Die Fusion zwischen Leopard-Trek und Radioshack scheint immer wahrscheinlicher zu werden. Das Mega-Team soll nach Informationen der Gazzetta dello Sport „Radioshack-Trek“ heißen.

Wie die L`Equipe meldet, soll Flavio Becca, der Geldgeber des Team Leopard-Trek zum Ende des Monats den Rückzug beim luxemburgischen Rennstall bekannt geben und sich danach – mit etwa der Hälfte des bisherigen finanziellen Engagements – bei RadioShack um Teamchef Johan Bruyneel einbringen.

Becca, der unter anderem die beiden Schleck-Brüder und Fabian Cancellara mit zum US-Team bringen wird, erhofft sich von diesem Manöver einiges. Der Finanzier wollte bereits in diesem Jahr den Toursieg durch Andy oder Fränk Schleck, doch die beiden Luxemburger landeten hinter Cadel Evans „nur“ auf den Plätzen zwei und drei. Schon nach der ersten Tour-Woche soll Becca äußerst verärgert reagiert haben, weil Leopard bis dahin noch nicht das Gelbe Trikot erobert hatte.

Anzeige

Einen der Hauptschuldigen soll Becca in Teamchef Brian Nygaard gefunden haben, der laut Gazzetta dello Sport in der kommenden Saison wieder in seinen alten Job als Pressesprecher – beim Team GreenEdge – zurückkehren soll.

Bruyneel, der Lance Armstrong und Alberto Contador zu insgesamt neun Toursiegen führte, traut Becca die große Tour-Aufgabe eher zu. Der Belgier soll nun auch einen der Schleck-Brüder auf die höchste Stufe des Tour-Podiums hieven.

Für einige Fahrer könnte die Formation des Super-Teams aber auch zum Supergau werden. Bei Leopard-Trek haben zwar fast alle Fahrer für das kommende Jahr noch gültige Verträge. Elf Fahrer sollen aber schon den Bescheid bekommen haben, sich für 2012 nach einem neuen Arbeitgeber umschauen zu „dürfen.“ Darunter soll laut L`Equipe auch der Freiburger Fabian Wegmann sein. Mit den Vuelta-Startern des Teams hat das Management nach Informationen von Radsport News noch keinen Kontakt aufgenommen.

Einziger offizieller Abgang beim Team Leopard-Trek ist der Australier Stuart O`Grady der in seine Heimat zu GreenEdge wechselt. Die einzigen beiden Neuzugänge des luxemburger Teams sind interessanterweise der Belgier Ben Hermans und der Schweizer Gregory Rast – beide im Moment in Diensten von RadioShack.

Auch beim US-Team wird Platz geschafft für die Vereinigung mit Leopard-Trek. So verließen der Australier Robbie McEwen und der Japaner Fumijuki Beppu den Rennstall in Richtung GreenEdge. Levi Leipheimer soll vor einem Engagement bei Omega Pharma-QuickStep stehen , wo bereits der Pole Michal Kwiatkowskie unterkam, der Belgier Sebastien Rosseler schloss sich Garmin-Cervelo an und der Kasache Dimitri Muravyev fährt 2012 für Astana. Zudem soll der Franzose Geoffroy Lequatre keinen neuen Vertrag mehr bekommen.

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige